Symbole

Untrennbar mit der Bretagne verbundene Bilder

Voller Stolz auf ihre Region zögern die Bretonen nicht mehr, die Zeichen ihrer Identität zur Schau zu tragen! Die schwarz-weiße Fahne flattert im Wind, ein BZH-Aufkleber klebt hinten auf dem Auto, ein Triskell schmückt die T-Shirts… Doch die Jungen und nicht mehr ganz so Jungen verharren nicht in der Geschichte. Sie verstehen es, die Symbole selbstironisch zu verfälschen oder eine Grafik zu modernisieren, um daraus beispielsweise einen...

Voller Stolz auf ihre Region zögern die Bretonen nicht mehr, die Zeichen ihrer Identität zur Schau zu tragen! Die schwarz-weiße Fahne flattert im Wind, ein BZH-Aufkleber klebt hinten auf dem Auto, ein Triskell schmückt die T-Shirts… Doch die Jungen und nicht mehr ganz so Jungen verharren nicht in der Geschichte. Sie verstehen es, die Symbole selbstironisch zu verfälschen oder eine Grafik zu modernisieren, um daraus beispielsweise einen sympathischen „A l’aise Breizh” Aufkleber zu machen. Reimt sich im Französischen und bedeutet etwa: In der Bretagne fühlt man sich wohl

Mehr Text

Foto 1 Symbole Foto 2 Symbole Foto 3 Symbole

Die „Gwenn ha du“, eine Fahne in Weiß und Schwarz

Sie weht bei Prozessionen, in Sportstadien, in Theatersälen, auf den Terrassen der Crêperien… Mit dem Astronauten Jean-Loup Chrétien reiste sie sogar in den Weltraum: Die „Gwenn ha du“, wörtlich “weiß und schwarz”, ist die von Morvan Marchal 1923 entworfene bretonische Flagge. Ihre 5 schwarzen Streifen verkörpern die 5 ehemaligen Bistümer der Hochbretagne: Rennes, Nantes, Dol, Saint-Malo und Saint-Brieuc. Die 4 weißen Streifen stehen für die Bistümer der Niederbretagne: Léon, Cornouaille, Vannes und Tréguier. Die Hermelinschwänze erinnern an das alte Herzogtum, als dieses kleine Tier das Symbol der Macht war.

„La voilà, la blanche hermine“

„Lieber Tod als Schande” soll der traditionelle Leitspruch der Bretagne sein. Daher sollen die Herzöge des 13. Jahrhunderts das Hermelin, Ausdruck der Reinheit, als Zeichen ihrer Macht gewählt haben. Dieses Maskottchen ist so beliebt, dass Gilles Servat es in “La voilà la blanche hermine, vive la mouette et l’ajonc… 1” besingt. Auf dem Land wird das Hermelin zuweilen mit dem Wiesel verwechselt.

Die Bretonen haben das Triskell im Blut

Das Triskell, ein dreibeiniges keltisches Sonnensymbol, wird sehr geschätzt. Es findet sich auf manchen Kirchenfenstern, auf Armbändern, Schmuckstücken, T-Shirts und selbst als Tattoo. Die ewig moderne Graphik macht sie zum Dauertrend!

BZH, 3 Buchstaben für Breizh

Die Abkürzung für Breizh, bretonisch für „Bretagne”, wurde zu einem Symbol, das auf Autos und Schiffsrümpfen zur Schau getragen wird. Es handelt sich dabei auch um den offiziellen Code der Brit Air, der sie unter den Fluggesellschaften kenntlich macht. Einfach, aber wirkungsvoll!

Hätten Sie's gewusst

Wie hoch kann ein Kopfschmuck werden?

Die 'coiffe bigouden' (bretonische Haube) ist unbestritten der Star unter den Kopfschmuckarten; ihre Popularität wird durch zahlreiche humoristische Abbildungen noch verstärkt. Sie erhebt sich wie ein Leuchtturm auf den Köpfen der Damen des Finistère und kann bis zu 32 cm hoch werden.

1In etwa: Hier ist er, der weiße Hermelin, es lebe die Möwe und der Stechginster....