Wanderungen

Ein kilometerlanges Wegenetz an der Küste und im Landesinneren

Die Auswahl einer Wanderroute bei einem Aufenthalt in der Bretagne entspringt zweifellos dem Wunsch, mit der Natur zu verschmelzen und dabei die magische Harmonie zwischen Mensch und Umwelt aufrecht zu erhalten.

Foto 1 Wanderungen Foto 2 Wanderungen Foto 3 Wanderungen Foto 4 Wanderungen

Entdecken Sie auf den ausgewiesenen Wegen, die das armorikanische Land durchziehen, allein, als Paar, in Familie oder mit Freunden die schönsten bretonischen Landschaften. Diese auf die gesamte Bretagne verteilten Tausende von Streckenkilometern führen Sie zwischen Abers, Rias, Wäldern, Heide und Bocage-Landschaft durch die weiten Flächen der Region. Das Wegenetz ist in drei große Gruppen eingeteilt, die GR (Grande Randonnée – Fernwanderwege), die GRP (Grande Randonnée de Pays – örtliche Wanderwege) und die PR (promenade et randonnée – Spazier- und Wanderwege).

Wanderwege in der Bretagne entdecken

  • Die 'Sentiers de Grande Randonnée“ (GR) durchziehen die Bretagne von Nord nach Süd, von Ost nach West und führen auch an der Küste entlang. Man kann ihnen mehrere Tage lang folgen. Daher sollte man sich überlegen, wie man zum Ausgangspunkt zurückkommt. (Kennzeichnung: weiß-rote Balken). Der bekannteste dieser Fernwanderwege ist zweifellos der „Zöllnerpfad“ („sentiers des Douaniers“ oder GR 34), denn auf ihm kann man die gesamte Region durchwandern.
  • Die „Sentiers de Grande Randonnée de Pays“ (GRP) führen in Form von Rundwegen durch ein abgegrenztes Gebiet und bringen die Wanderer an ihren Ausgangspunkt zurück. (Kennzeichnung: gelb-rote Balken).
  • Die „Promenades et Randonnées“ (PR) stehen allen für kürzere Spaziergänge (eine Stunde bis ein Tag) offen. (Empfohlene Kennzeichnung: gelber Balken).

GR et GRP sind eingetragene Markenzeichen des französischen Wanderverbands (Fédération Française de randonnée)

Weitere Infos auf der Verbandswebsite: www.randobreizh.org