Cidres Domaine de Kerveguen

Cidres Domaine de Kervéguen

Cidre: aus dem Trégor auf den Tisch des Elysée-Palasts
Um Guimaëc

  • In der Nähe von Guimaëc erzeugt das Gut Kervéguen bretonischen Bio-Cidre von erlesener Qualität auf traditionelle Weise. Ein Nektar, der sogar dem Staatsoberhaupt schmeckt.

  • Traditionell befinden sich Cidrekellereien auf Bauernhöfen. Nicht so das Gut Kervéguen, das in einem hübschen Herrenhaus aus dem 15. Jh. mit Wendeltreppe und Taubenschlag inmitten von Obstwiesen ansässig ist. Das Weinlager befindet sich in den ehemaligen Stallungen, wo der Cidre im Eichenfass ausgebaut wird. Cidre-Meister Eric Baron verschneidet den Nektar wie andere die Rebsorten großer Weine. Alle Cidres sind bio, naturtrüb und ohne Zusatz von Kohlensäure. Die Cuvée Prestige Carpe Diem ist...
    Traditionell befinden sich Cidrekellereien auf Bauernhöfen. Nicht so das Gut Kervéguen, das in einem hübschen Herrenhaus aus dem 15. Jh. mit Wendeltreppe und Taubenschlag inmitten von Obstwiesen ansässig ist. Das Weinlager befindet sich in den ehemaligen Stallungen, wo der Cidre im Eichenfass ausgebaut wird. Cidre-Meister Eric Baron verschneidet den Nektar wie andere die Rebsorten großer Weine. Alle Cidres sind bio, naturtrüb und ohne Zusatz von Kohlensäure. Die Cuvée Prestige Carpe Diem ist eine Spätlese und bietet das Beste des Terroirs. Von April bis September können Kellerei und Obstwiesen frei besichtigt werden, obendrein wartet eine kleine Verkostung auf Sie. Ein Video und Informationstafeln erklären die Verarbeitung der Äpfel in allen ihren Formen. Die Adresse ist Sternerestaurants, Gérard Depardieu und sogar dem Elysée-Palast wohlbekannt.
  • Gesprochene Sprachen

    • Englisch
Service
  • Dienste

    • Empfang von körperbehinderten Personen
Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge