Fort de Saint-Père

Le Fort de Saint-Père

Rock im Fort
Historische Stätte und Denkmal, Schloss, Fort, Museum, Geschichte Um Saint-Père

  • Seit dem 18. Jh. in der ländlichen Umgebung von Saint-Malo verwurzelt, zeugt das Fort Saint-Père von der lokalen Militärgeschichte und ist heute, in Friedenszeiten, ein Ort der Kultur und Freizeit.

    Das unter der Herrschaft Ludwigs XVI. erbaute Fort Saint-Père sollte die Korsarenstadt vor den Angriffen der Engländer schützen. Zu jener Zeit fanden hier jedoch keine Kämpfe statt. Die Festungsmauern dienten dann während des 1. Weltkriegs als Gefängnis, anschließend bis 1988 als Munitionslager für die deutsche und die französische Armee. Das nach den Prinzipien der Vauban-Festungen konzipierte Fort bildet ein durch eine dicke Mauer geschütztes Viereck mit vorspringenden Bastionen an den vier Ecken hinter einem breiten Burggraben. Mit seiner Fläche von 30 ha entspricht es der Größe der Altstadt von Saint-Malo. Das ganze Jahr über finden hier Kultur- und Sportveranstaltungen statt. Die Anlage kann im Rahmen eines Familienausflugs abseits der ausgetretenen Pfade an der Küste besucht werden. Im August wird die Festung gestürmt und in eine XXL-Bühne für das Musikfestival Route du Rock verwandelt.
  • Gesprochene Sprachen
Service
  • Aktivitäten
    • Aktivitäten mit bestimmten Themen
    • Ton und Licht
  • Dienste
Öffnungen
Öffnungszeiten
  • Das ganze Jahr über
Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge