Les ânes de Min Guen

Der Wald vom Eselrücken aus
pädagogischer Bauernhof Um Saint-Fiacre

  Siehe Fotos (4)
  • In ländlicher Umgebung von Guingamp nimmt der Eselhof Min Guen Groß und Klein mit auf einen Ausflug, um ein liebenswertes Tier kennenzulernen.

    Bei Sylvie und Jacky wird der Esel für einen unbegleiteten Ausflug nicht „schlüsselfertig“ übergeben. „Da sich der Esel nicht wie ein Pony oder ein Pferd führen lässt“, erklärt die Hofherrin, „muss man sich Zeit nehmen, um ihn kennenzulernen“. Der Ausflug ist Gästen der Ferienunterkünfte auf dem Hof vorbehalten, aber Besucher auf der Durchreise brauchen sich keine Sorgen zu machen. Der halbtägige Schnupperworkshop ermöglicht es, mit diesen als störrisch bekannten, aber ebenso verspielten wie auf Leckereien erpichten Tieren in Kontakt zu kommen. Besichtigung des Eselhofs, ein spielerischer Parcours zum Führen der Esel, Pflege, Fütterung – und ein Ausflug zum Abschluss! Mirabelle, Pamela, Gitan und Tisane sind darauf ebenso versessen wie auf Karotten. Rund um einen in einen Teich verwandelten Steinbruch, Kohlenhügel und alte Römerwege durchziehen schöne Wege die Wälder von Meur und Avaugour.
Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge