Musée de l'Outil et des Métiers

Die große Zeit des Handwerks
Museum ,  Gewerbe Um Tinténiac

PCUBRE0351000036.jpg©Tous droits réservés
  • Am Ufer des Ille-Rance-Kanals lässt das Musée de l'Outil et des Métiers von Tinténiac die Werkstätten der Handwerker, die den Alltag auf dem Land in der Bretagne prägten, wieder lebendig werden.

    Auf den landwirtschaftlichen Flächen von Ille-et-Vilaine pflegt man die Erinnerung an traditionelle Aktivitäten und ländliche Bräuche. Das „Museum für Werkzeug und Handwerk“ ist in alten Lagern aus Holz untergebracht, die Ende des 19. Jahrhunderts von Getreidehändlern erbaut wurden, und zeigt die Arbeit der Handwerker vergangener Zeiten. Jeder in seiner Werkstatt, hier der Schmied, dort der Fassbinder, der Stellmacher, der Holzschuhmacher oder der Sattler bei ihren Aufgaben. Etwas weiter entfernt befinden sich der Hufschmied, der Schuster und der Schlosser. Insgesamt setzt eine beeindruckende Sammlung von 3000, manchmal außergewöhnlichen Werkzeugen und Maschinen über ein Dutzend Handwerksberufe und das Know-how unserer Vorfahren in Szene. Das Museum beherbergt die komplette Werkstatt des letzten Herstellers von Buchweizenmühlen. Führungen nach Vereinbarung möglich.
  • Umwelt
    • An einem Fluss
  • Gesprochene Sprachen
  • Angenommene Kundschaften
    • Einzelpersonen
    • Gruppen
Service
  • Aktivitäten
    • Temporäre Ausstellungen
Tarife
Zahlungsmöglichkeiten
  • Bank- und Postschecks
  • Bargeld
  • Tarife 2019
  • Pauschalpreis - Voller Tarif Erwachsener
    2 €
  • Pauschalpreis - Kind
    1 €
  • Kostenfrei
Öffnungen
Öffnungszeiten
  • vom 1. Juli 2019 bis zum 30. August 2019
Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge