© Peter Kooijman

Spielen Sie Schlossherr vor den Toren von Rennes

Vier Orte, um das Leben im Schloss zu entdecken

Unweit der Hauptstadt der Bretagne erwartet Sie eine Begegnung mit der Geschichte an einzigartigen Orten. Wir stellen Ihnen hier vier Schlösser vor, die Sie romantisch, kulinarisch und auf den Spuren ihrer Geschichte entdecken können.

Kulinarisch spannend: das Schloss "Château des Pères"

Im Herzen eines modernen, 31 Hektar großen Skulpturenparks ist das Château des Pères eine neue Adresse vor den Toren der bretonischen Hauptstadt, die man nicht versäumen sollte. Das Gourmet-Restaurant La Table des Pères unter der Leitung von Jérôme Jouadé, einem ehemaligen Finalisten der Sendung „Das beste Menü Frankreichs“, ist eine Ode an eine natürliche, lokale Küche. Wenn Obst und Gemüse eine Inspirationsquelle für den Küchenchef sind, so verleihen die im Schlosspark geernteten Schätze der Natur (wie Wildkräuter, Pilze und Fichtensprossen) der Küche ihre originellen Noten. Das La Table des Pères hat in diesem alten Herrensitz einen angemessenen Rahmen gefunden. Um dem Zauber des Ortes an Sommerabenden eine besondere Würze zu verleihen, bietet der Küchenchef ein köstliches, einzigartiges Erlebnis an: ein mehrgängiges Menü in sechs Metern Höhe in den Bäumen… lassen Sie sich überraschen.

Romantik im Schloss "Château des Tesnières"

10 Minuten südlich von Vitré können Sie den Luxus einer Nacht im Schloss genießen. Im prachtvollen „Château de Tesnière“ im neugotischen Stil laden fünf Suiten und Gästezimmer von seltener Raffinesse zu einem erlesenen Aufenthalt zu zweit, fernab vom Trubel der Stadt, ein. Baldachinbetten, Kronleuchter mit Quasten, Stilmöbel und moderner Komfort prägen das Ambiente des Hotels, das von den niederländischen Eigentümern John und Siebren, die sich in das Gebäude verliebt hatten, renoviert und geschmackvoll ausgestattet wurde. Der große Salon im Stil Ludwigs XVI., die Bibliothek und der sechs Hektar große Park, der das Schloss umgibt, laden zu erholsamem Nichtstun ein.


Öko-Lodges im Schloss "Château du Bois Guy"

Dieses 30 Minuten vom Mont-Saint-Michel entfernte, vollständig renovierte Renaissance-Schloss „Château du Bois Guy“ aus dem 16. Jahrhundert erstrahlt dank der modernen, ökologischen Herangehensweise seiner neuen Eigentümer wieder in seiner ganzen Pracht. Eine sehr gelungene Designer-Ausstattung setzt die alten Mauern dieses Vier-Sterne-Hotels mit 24 Zimmern gekonnt in Szene. Im Restaurant genießen Sie lokale Produkte. Der Golfplatz ist 100 % ökologisch. Seit Frühling 2017 befinden sich fünf Öko-Lodges aus heimischem Holz auf dem Gelände. Mit Blick auf das Schloss oder den Teich sind diese Luxussuiten in einem 78 Hektar großen Park wahre Oasen der Entspannung, um den Alltag zu vergessen.


Schloss "Le Rocher Portail"

Wenn der Frühling kommt, können Sie ein neues Juwel des bretonischen Erbes entdecken. Nach einer umfassenden Renovierung hat eines der schönsten Schlösser der Bretagne, ganz in der Nähe von Fougères und dem Mont-Saint-Michel, seine Tore erstmals im Sommer 2017 für die Öffentlichkeit geöffnet. Die Besichtigung der zwölf mit Stilmöbeln ausgestatteten Räume, der Ställe, der Kapelle und der Renaissance-Galerie sind eine Einladung zu einer Reise in die Vergangenheit, um das Leben von Adel und Dienerschaft im 19. Jahrhundert zu entdecken. Genießen Sie die Ruhe der Teestube mit ihrem britischen Ambiente, bevor Sie sich auf den Weg zu einem Spaziergang durch den fast 60 Hektar großen Park mit seinen denkmalgeschützten Gärten machen.

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne