© Emmanuel Berthier
Pressemappe 2020 und Fotothek

Pressemappe 2020 und Fotothek

Hier finden Sie unsere aktuelle Pressemappe 2020, allgemeine Informationen zur französischen Region Bretagne sowie den Link zu unserer Bretagne-Fotothek.

Pressemappe 2020

Hier finden Sie unsere Pressemappe 2020 zum Download als PDF (4 MB).

Themen:

  • News & Events 2020
  • Museen & Ausstellungen 2020
  • Die Algen der Bretagne – Probieren Sie das Gemüse der Meere
  • 5 Meerestiere, die Sie in der Bretagne beobachten können
  • Die Bretagne, die Region des Bieres
  • Unterwegs auf der Straße der Leuchttürme
  • 5 Top Trails – Die schönsten Geländeläufe der Bretagne
  • Tatort Bretagne – Auf den Spuren Kommissar Dupins
  • Inselhopping in der Bretagne

Fotothek

Rechtefreies Bildmaterial finden Sie in unserer Fotothek. Sobald Sie sich registriert haben, erhalten Sie vom Tourismusverband der Bretagne eine Bestätigung und können sich ab sofort jederzeit anmelden und Ihre gewünschten Bilder finden und herunterladen.

Allgemeine Informationen zur Bretagne

Keltisch im Herzen, kraftvoll in ihrer Natur, lebensfroh und dem weiten Ozean weltoffen  zugewandt. Die Bretonen sind eng mit ihrer Region verbunden und dabei immer offen für Neues. Die Bretonen feiern ihre mitreißende Lebensart in der Bretagne. Oder vielmehr ihre Lebensarten, denn die Bretagne ist eins und hat doch so viele Geschichten zu erzählen.  Zwischen Atlantikwellen und Märchenwald lädt Sie die Bretagne ein zu einer intensiven Reise voller Begegnungen und Aha-Momente. Tauchen Sie ein in die Geselligkeit Frankreichs westlicher Halbinsel und spüren Sie jeden Moment. Setzen Sie die Segel für das Unerwartete. Fühlen Sie den Wind auf dem offenen Meer, begleitet von einer Gruppe Delfine, probieren Sie Austern direkt beim Züchter, flanieren Sie durch das Sommerschloss der bretonischen Herzöge, paddeln Sie entlang der Flüsse im Landesinneren, verkosten Sie eines der mehr als 800 lokalen Biere, tanzen Sie auf maritimen Festivals. Atmen Sie die Bretagne ein und entdecken Sie, was direkt vor Ihnen liegt – die Nase im Wind und das Herz auf der Welle der Zeit.

Mit mehr als 2.700 Kilometern Küste ist die Bretagne eine beliebte Wassersport– und Wanderregion sowie auch die Heimat der Thalassotherapie. Im Norden vom Ärmelkanal und im Süden vom Atlantik umschlossen, ist in der Bretagne kein Ort mehr als 100 Kilometer vom Meer entfernt. Hunderte kleine und große Inseln verteilen sich rings um die zerklüftete Küste der Bretagne. Schroffe Hänge, weiße Sandstrände oder exotische Blumen – die Vielfalt der bretonischen Inseln beeindruckt immer wieder ihre Besucher.

Der Golfstrom bringt der Bretagne milde Winter und milde Sommer. Schnee ist genauso selten wie lange Hitzewellen. Im August klettert das Thermometer durchschnittlich auf 24 Grad an der Luft und 20 Grad im Meer. Doch Mikroklimazonen lassen Palmen und auf der Ile de Batz sogar den nördlichsten Feigenbaum Europas sprießen. Mit 2.000 Sonnenstunden im Jahr, Orangen- und Zitronenbäume mutet der Golf von Morbihan im Süden der Bretagne nahezu mediterran an.

Wie die Halbinsel selbst, so ist auch ihre Küche geprägt vom Meer. Weltweit bekannt sind die Austern aus Cancale. Schon die französischen Könige schickten Boten in die kleine Hafenstadt zwischen Saint-Malo und dem Klosterberg Mont-Saint-Michel, um sich die begehrten Austern an den Pariser Hof liefern zu lassen. Seit 2019 sie als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet.

Vier Millionen Einwohner zählt die Bretagne heute auf einer Fläche von 27.200 Quadratkilometern. Schon 5.000 v. Chr. bezogen die ersten Siedler die Region am Atlantik und hinterließen tausende Menhire, die uns bis heute Rätsel aufgeben. „Men hir“ ist übrigens bretonisch und heißt „langer Stein“. Das größte Steinfeld der Welt mit 2.792 Menhiren steht in Carnac an der Südküste der Bretagne.

200.000 der vier Millionen Bretonen, darunter auch immer mehr junge Leute, sprechen heute noch Bretonisch, die letzte lebende, keltische Sprache in Europa. „Breizh“ ist das bretonische Wort für Bretagne. Mit „Be Breizh!“ wünschen die Bretonen einem guten Freund viel Glück oder viel Erfolg. Der Ausruf ist aber auch eine Einladung der gastfreundlichen Bretonen an die Welt, sich von der Bretagne begeistern zu lassen.

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge