Brest terres océanes

  • Canoe kayak à Crozon
  • Randonnée à Crozon
  • Phare de l'île d'Ouessant

Von der größten Bucht Europas aus entdecken Sie Inseln, Strände, Klippen und Wasserfreuden – das Salz in der Suppe dieses erstklassigen maritimen Reiseziels. 

Nicht versäumen

Das Reiseziel

Le phare de la pointe Saint-Mathieu

Die Küste der Leuchttürme

Als Symbole der bretonischen maritimen Identität stellen die Leuchttürme ein außergewöhnliches historisches Erbe dar. Sie bieten freien Blick auf den Horizont und können zum Glück auch teilweise besichtigt werden, wie die Leuchttürme von Trézien, der Île Vierge und von Saint-Mathieu. Auf der Île Vierge erhebt sich der höchste Leuchtturm Europas. Zum Aufstieg sind „nur“ 365 Stufen zu erklimmen … Saint-Mathieu eröffnet bei einem nächtlichen Aufstieg ein magisches Schauspiel. In Ouessant ist den Leuchttürmen ein ganzes Museum gewidmet. Und wenn Sie mit dem Unternehmen Finist’mer in See stechen, erleben Sie einen Ausflug, um Flora, Fauna und Licht zu genießen. 

Brest - Terres océanes — Carte
Dauphins dans l'archipel de Molène

Es war einmal eine Insel

Sie träumen von einem exotischen Ziel, abseits der Massen, mitten in der Natur? Willkommen auf den Inseln, wie der großen Ouessant oder der kleinen Molène. Fantastische Landschaften und die wilde Seele dieser beiden einzigartigen Schätze der Artenvielfalt begeistern, mitten in einem großen Hochseegarten, dem Meeresnaturpark Iroise. Das Naturschutzgebiet lässt sich bei einem geführten Ausflug, auch mit dem Segelboot, entdecken. Sie möchten noch weiter gehen? Buchen Sie eine Übernachtung in der Einsamkeit im Inselbauernhof von Quéménès. Ein Geheimtipp!

Les tas de pois — Presqu'île de Crozon

Kurs auf die Kaps

Sie sind am Ende der Welt angelangt. Gegenüber liegt Amerika! Von oben betrachtet bildet die Halbinsel Crozon ein Triskel, dessen unter Wasser liegende Arme vom Cap de la Chèvre, der Pointe de Pen Hir und der Pointe des Espagnols gebildet werden. Von unten bietet sich ein prachtvoller Anblick. Unterwegs mit dem Rucksack genießen Sie fantastische Ausblicke auf die Bucht von Brest, eine Steinansammlung, Meeresgrotten, Befestigungsanlagen und eine faszinierende, zuweilen mediterrane Vegetation. An der Pointe du Corsen in Plouarzel endet – oder beginnt – Frankreich. 

Aber Ildut

Fjorde? Abers!

Abers nennt man hier die erstaunlichen Flusstäler, die vom Meer überströmt werden. An der Küste befinden sich drei: Aber Wrac’h, Aber Benoît und Aber Ildut. Diese Meeresarme, die sich durch die Landschaft schlängeln, strecken Ihnen die Hand entgegen. Bei einer Wanderung können Sie Dünen, weiße Sandstrände und charmante Yachthäfen entdecken. Auf dem Weg treffen Sie auf das Algenmuseum (Maison de l’Algue), das den Algensammlern gewidmete Freilichtmuseum (Écomusée des goémoniers) und das Abers-Museum (Maison des Abers). Werden Sie es wagen, über die Teufelsbrücke zu gehen, ohne Ihre Seele dort zurückzulassen?

Fraise de Plougastel

Die Aromen der Natur

Diese maritimen Landschaften eröffnen vielfältige Genüsse. Gutes, Ökologisches und Traditionelles mit maritimem Flair. Sie lieben Austern? Probieren Sie auch einmal Seeohren, diese einzigartigen Muscheln, die den Beinamen „Trüffel der Meere“ tragen. Wenn Sie rote Früchte mögen, sollten Sie sich die unvergleichliche Erdbeere aus Plougastel, die in der Bucht von Brest verwurzelt ist, nicht entgehen lassen. Crêpes, Cidre, Wurst undKig ha farzstehen ebenfalls auf der Speisekarte, nicht zu vergessen Algen. Wie wäre es mit einem kleinen Algenkochkurs? 

Musée de l'Abbaye de Landévennec

Auf den Kreuzwegen

Mit einem Beinhaus, einem gemeißelten Bildstock und einem Triumphtor rund um eine Kirche sind die umfriedeten Pfarrbezirke einzigartige Meisterwerke der bretonischen Sakralkunst. Zu den bedeutendsten zählen Saint-Thégonnec, Sizun und La Martyre, die auf dem Rundweg im Elorn-Tal zu entdecken sind. Die eindrucksvollen Ruinen der Abteien von Landévennec und Daoulas sind weitere Anlässe für einen Ausflug. Im September darf man die große Prozession der Basilika von Le Folgoët nicht verpassen.

Port de Brest

Lebendige Städte

Brest hat sich hergemacht. Von den alten Vierteln Saint-Martin und Recouvrance über die Rue de Siam bis zum Handelshafen, dem neuen Szeneviertel, entdeckt man Brest mit Vergnügen neu. Zeitgenössische Kunst, die schönen Künste, Aufführungen, Street Art … Im Marine-Nationalmuseum ist viel los. Auch im neuen Stadtpark von Landerneau und im Fonds Hélène et Edouard Leclerc pour la culture. Ebenso auch immer in den Kulturzentren Le Quartz, Family und Passerelle. Stellen Sie sich Ihr Programm ganz nach Lust und Laune zusammen. 

Festival du Bout du Monde

Einladung zum Festivalreigen

Dies ist eine weitere Spezialität der Bretagne, die für ihre Feste, Musik und Geselligkeit bekannt ist. Vielleicht begegnen Sie Miossec oder Nolwenn Leroy. Das Angebot an Festivals ist üppig. Wenn Sie Weltmusik lieben, sind Sie beim  Bout du monde in Crozon richtig. Lieber Electro? Auf zum Astropolis in Brest. Ordentlicher Rock? Dann zur Fête du bruit in Landerneau! Mit bewegten Bildern, Büchern und Comics erwarten Sie das Europäische Kurzfilmfestival, das Inselfestival des Buches auf Ouessant und das Comic-Festival in Brest. 

La Chapelle Rocamadour et sa tour dorée (Vauban)

Das Meer als Horizont

An den Küsten rund um Brest hat das Meer die Geschichte, die Landschaften und die Kultur geformt. In Camaret wacht der von der Unesco zum Welterbe der Menschheit erklärte Tour Vauban seit 300 Jahren über die Hafeneinfahrt. In Kerlouan wird im Freilichtmuseum Village de Meneham das Leben der Fischer und Algensammler in ihren Hütten lebendig. Der bewegende Schiffsfriedhof von Landévennec lohnt einen kleinen Umweg. Wer seetauglich ist, kann bei einem Ausflug auf einem alten Segler auf den Spuren der ersten Seefahrer das goldene Zeitalter der prachtvollen Segelschiffe neu erleben.

Océanopolis

Für die ganze Familie

Groß und klein haben hier keine Zeit für Langeweile. Sonnenbaden, ein Sprung ins Wasser oder Sandburgen bauen? Die bewachten Strände sind wie dafür gemacht … und bieten außerdem alle erdenklichen Wassersportaktivitäten (Katamaran, Stand-up-Paddle usw.). Natürlich darf ein Besuch im Océanopolis, dem größten Aquarium im Westen, nicht fehlen. Auch nicht der aufregendste Freizeitpark der Bretagne, der Récré des 3 curés. Darüber hinaus gibt es Lehrbauernhöfe, Veranstaltungen in Burgen und Schlössern für junge Besucher und vieles mehr! 

Bretonische Erlebnisse

Sehenswertes und Aktivitäten

  • Maël Terry - Bretagne

    Maël Terry

    Vom Hafen Le Tinduff aus nimmt Sie Maël an Bord seiner Schaluppe mit, um die Geheimnisse der Bucht zu entdecken.

    Entdecken

  • Plage du Minou - Bretagne

    Plage du Minou

    Der Strand Plage du Minou, ein bevorzugter Spot von Surfern aus Brest, ist eine hübsche ursprüngliche, von Felsvorsprüngen umgebene Bucht. Am ...

    Entdecken

  • La Table de la Butte * - Bretagne

    La Table de la Butte *

    Das La Butte an der Côte d'Abers bietet nicht nur Sterneküche, sondern auch einen unvergleichlichen Service. Ein äußerst komfortables Spa-Hotel ...

    Entdecken

  • Golf des Abers - Bretagne
Mit den Tripadvisor-Bewertungen von Reisenden

fans de Bretagne

Teilen Sie Ihre schönsten Bretagne-Fotos und treffen Sie andere Fans der Bretagne auf der ganzen Welt.

www.fans-der-bretagne.com

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie immer als Erstes Ihre Neuigkeiten aus der Bretagne.