Geschichte und Kulturerbe Château fort de la Hunaudaye

Hier warten schöne Ruinen auf Sie!

Plédéliac, Côtes-d'Armor

Foto 1 Château fort de la Hunaudaye Foto 2 Château fort de la Hunaudaye Foto 3 Château fort de la Hunaudaye Foto 4 Château fort de la Hunaudaye Foto 5 Château fort de la Hunaudaye

Château fort de la Hunaudaye
Le Saint Esprit des Bois
22270 Plédéliac

Herrliche Ruinen, schöne Wassergräben, eine hübsche Zugbrücke: Verfallen Sie dem Charme der Burg Hunaudaye!
Die Burg Hunaudaye ist der ideale Ort, um mit der ganzen Familie das Mittelalter kennenzulernen. Broschüren, Workshops für Kinder und nächtliche Rundgänge ermöglichen, diesen Ort je nach Wunsch zu erkunden. Die gegen 1220 von Olivier Tournemine erbaute Festung von Hunaudaye schützte die Ostgrenze von Penthièvre (Pays de Lamballe, Lamballeland), das sich in Konflikt mit Poudouvre (Region von Dinan) befand. 1341 während des Erbfolgekriegs der Bretagne zerstört, wurde sie im 15. Jh. mit technischen Neuerungen (Schießscharten) wieder aufgebaut. Heute können die Ruinen der Festung Hunaudaye über einen Pfad erkundet werden. Zu sehen sind die Zugbrücke, die fünf Türme und ihre Verteidigungsanlagen, Wehrgänge sowie Innenhof und die verschiedenen Wohnbereiche wie Küchen, Keller, Backofen (unter Feudalrecht) und Herrensaal.

Sprachen

  • Englisch

Für Besucher mit eingeschränkter Mobilität : ja

Label „Tourisme Handicap“

  • Menschen mit Lernbehinderung - Menschen mit motorischer Behinderung

Weitere Aktivitäten Bretagne

Weitere Aktivitäten in Plédéliac