Phare Saint-Mathieu

Ein Muss im nördlichen Finistère
Historische Stätte und Denkmal ,  Museum ,  Meer Um Plougonvelin

Phare de Saint-Mathieu© Philippe Dessante
Phare de Saint-Mathieu© stibou5
Phare de Saint-Mathieu© Philippe Dessante
Phare de Saint-Mathieu© David Fernández
  • Dies ist das westliche Ende Frankreichs. Der Leuchtturm der Landspitze Saint-Mathieu - ein Ort der Geschichte und des Gedenkens - ist ein symbolträchtiges Monument für alle bretonischen Seeleute.

    Die Landspitze Saint-Mathieu mit ihrer reichen Vergangenheit, ihrer Natur und ihrem Kulturerbe ist ein idealer Ort für Wanderungen und Besichtigungen. Hier verläuft der Wanderweg GR34, hier befinden sich der Meeres-Naturpark der Iroise, die gegen Ende des 11. Jahrhunderts errichtete Abtei mit Museum und der Leuchtturm, das Nationaldenkmal der auf dem Meer verschollenen Seeleute und der Telegrafenturm. Nachdem man die 163 Stufen erklommen hat, wird man von dem Ausblick belohnt. Der heutige Leuchtturm ist seit 1835 in Betrieb. Sein 37 m hohes Leuchtfeuer erhellt das Meer alle 15 Sekunden. Mit einer Reichweite von 29 Seemeilen signalisiert es den richtigen Weg zur Fahrt durch die Meerenge von Brest. Das 1937 elektrifizierte Leuchtfeuer wurde 1996 automatisiert. Der letzte Leuchtturmwärter verließ 2006 seinen Posten. Der Leuchtturm Saint-Mathieu ist seit November 2010 Nationaldenkmal.
  • Umwelt
    • Am Meer
  • Gesprochene Sprachen
    • Englisch
  • Angenommene Kundschaften
    • Einzelpersonen
    • Gruppen
Service
  • Aktivitäten
    • Temporäre Ausstellungen
  • Dienste
    • Geschäft
Tarife
Zahlungsmöglichkeiten
  • Debitkarten
  • Bank- und Postschecks
  • Ferienschecks
  • Bargeld
  • Tarife 2019
  • Tarife 2020
  • Pauschalpreis - Voller Tarif Erwachsener
    Vom 3,5 €
  • Pauschalpreis - Kind
    Vom 1,5 €
  • Pauschalpreis - Kind
    Vom 0 €
  • Reduzierter Preis
    Vom 3 €
  • Pauschalpreis - Voller Tarif Erwachsener
    Vom 3,5 €
  • Pauschalpreis - Kind
    Vom 1,5 €
  • Reduzierter Preis
    Vom 3 €
Öffnungen
Öffnungszeiten
  • vom 6. April 2019 bis zum 12. Mai 2019
  • vom 18. Mai 2019 bis zum 19. Mai 2019
  • vom 25. Mai 2019 bis zum 26. Mai 2019
  • vom 30. Mai 2019 bis zum 30. September 2019
  • vom 19. Oktober 2019 bis zum 3. November 2019
  • vom 9. November 2019 bis zum 11. November 2019
  • vom 21. Dezember 2019 bis zum 5. Januar 2020
Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne