© Emmanuel Berthier
Wanderungen in den Monts d'Arrée Hügellandschaften am Ende der Welt

Wanderungen in den Monts d'Arrée

Berge in der Bretagne, kaum zu glauben! Und dennoch: Die Monts d’Arrée haben alles, was Wanderer erfreut: eine vielfältige Vegetation, eindrucksvolle Aussichten, starke Höhenunterschiede, eine geschützte Natur, ein sich änderndes Licht und eine geheimnisvolle Atmosphäre.

Fast unwirkliche Landschaften

Die Monts d’Arrée: ein Traum für Naturliebhaber. Im größten Heideland der Bretagne mischen sich Heidekraut, Stechginster, Torf und Felskuppen, soweit das Auge reicht. Noch schöner ist es im Sommer, wenn die Farben geradezu explodieren. Im regionalen Naturpark Armorique bietet dieses wilde, ursprüngliche Gebiet eine herrliche Aussicht auf die umliegende Landschaft. Besteigen Sie den Gipfel des Berges „Mont-Saint-Michel de Brasparts“. Von der gleichnamigen Kapelle Saint-Michel genießen Sie den Blick auf den See „Lac de Brennilis“. Die Region hält tausend weitere Überraschungen wie z.B. das Felsenmeer von Huelgoat bereit. Der Legende zufolge war der Riese Gargantua einst wütend darüber, dass er von den Einwohnern der Gegend so unfreundlich empfangen wurde, und warf wild mit allen Felsbrocken, die ihm in den Weg kamen, um sich. Außerdem sehenswert: die umfriedeten Pfarrbezirke, die für diese Region typisch sind.

Die größten Höhenunterschiede der Bretagne

Hier finden Sie über 250 Kilometer markierte Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Wanderfreunde sollten sich der Herausforderung des 220 Kilometer langen Fernwanderwegs GR@380 stellen. Das Angebot an Themenwanderungen ist vielseitig: An einem Tag können Sie an künstlerischen Workshops rund um bretonische Legenden teilnehmen und dann in einem Fluss nach Gold suchen. Die Monts d’Arrée sind auch ein Paradies für Mountainbiker, die hier starke Höhenunterschiede und Gipfel mit einer Höhe von bis zu 385 Metern finden, den Tuchenn Gador (Botmeur) und den Roc’h Ruz (Plounéour-Ménez). Anspruchsvolle Abfahrten, bisweilen steile Anstiege, bewaldete Täler und scharfe Gipfel: Hier finden Sie alles, um Spaß zu haben, ohne der sensiblen Natur zu schaden. Und wie wäre es mit dem berühmten Mountainbikertreffen „Roc’h des Monts d’Arrée“? Die Region ist außerdem ideal für Ausritte.

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge