© Alexandre Lamoureux
Saint‑Cast und Saint‑Jacut Die Halbinsel mit den sieben Stränden
Das Video ansehen

Saint‑Cast und Saint‑Jacut

Wenn Sie einen hübschen Badeort für ein paar Urlaubstage suchen, sollten Sie unbedingt in der Region Saint-Cast-le-Guildo Halt machen. Hier setzt sich die Landschaft aus Kaps, Inseln, Buchten und kilometerlangen Stränden zusammen. Nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang an der Küste und in den Schlossruinen, ehe Sie die Halbinsel Saint-Jacut-de-la-Mer erkunden.

Die Halbinsel mit den sieben Stränden

Ende des 19. Jahrhunderts erlebt Saint-Cast-le-Guildo durch den Maler Marinier einen Touristenboom. Der in den Ort verliebte Maler kauft die Landspitze und baut gemeinsam mit seinem Schwiegersohn Hotels und Ferienhäuser. Der heute wegen seiner sieben Strände und schönen Ausflugsmöglichkeiten am Meer bei Familien beliebte Badeort Saint-Cast ist bei einem Besuch der Pointe d’Émeraude, also der Smaragd-Landspitze, unbedingt zu besichtigen. Machen Sie einen Rundgang durch die beeindruckenden Ruinen des Feudalschlosses von Le Guildo, in dem Gilles de Bretagne lebte, und erforschen Sie dann die Küste.

Atmen Sie Seeluft

Vom Hotel Ar Vro aus führt der Besichtigungspfad bis zur Pointe de la Garde. In diesem Viertel finden sich herrschaftliche Villen. Von hier aus hat man einen bemerkenswerten Blick über das Archipel Les Ebihens und die Halbinsel Saint-Jacut. Steigen Sie dann wieder hinauf zur Pointe de Saint-Cast und zum Hafen. Hier fangen ein paar Boote noch immer Jakobsmuscheln und Seespinnen.

Ein kleiner, langgezogener Ort

Die einstige Insel und heutige Halbinsel Saint-Jacut-de-la-mer lebte lange vom Fischfang, speziell von Rochen und Makrelen. Sie werden von den elf Stränden des heute hübschen Badeortes bezaubert sein. Versäumen Sie es nicht, durch die Straßen dieses Marktfleckens mit seiner einzigartigen Atmosphäre zu bummeln. Hier werden die in Reihen angeordneten Häuser in die Länge gezogen gebaut. Diese Taktik schützt sie vor den Angriffen des Windes.

Hier werden die in Reihen angeordneten Häuser in die Länge gezogen gebaut. Diese Taktik schützt sie vor den Angriffen des Windes.

Wussten Sie schon?

Das Paradies der Strandfischer

Sind Sie Strandfischer? Dann werden Sie begeistert sein. Gehen Sie bei Ebbe auf der (Privat-)Insel Les Ebihens spazieren. Ein wegen seines Vauban-Turms aus dem 17. Jahrhundert und der zahlreichen Muscheln beliebter Ausflugsort. Schalentiere, Teppichmuscheln, Venusmuscheln… lassen Sie es sich schmecken!

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge