© Franck Hamel
Essé, La Roche aux fées Der größte Dolmen Frankreichs
Das Video ansehen

Essé, La Roche aux fées

Der inmitten der grünen Natur gelegene Felsen der Feen, frz. Roche-aux-fées, ist schlichtweg bezaubernd. Wenn Sie an Megalithen interessiert sind, sollten Sie hier eine Pause einlegen. Der unbestritten größte Dolmen Frankreichs ist gleichzeitig eng mit der Legende der Fee Liliane verbunden.

Der größte Dolmen Frankreichs

Die Errichtung dieses Monuments geht zweifellos auf die Jungsteinzeit, das heißt rund 2.000 Jahre vor unserer Zeit zurück. Bisher haben Forscher/innen keine Erklärung dafür gefunden, wie es genau erbaut wurde. Mit seinen 19,50 Metern Länge, sechs Metern Breite und vier Metern Höhe ist das Gebilde mehr als beeindruckend. Und wenn man dabei gleichzeitig bedenkt, dass einige der mehr als 40 Tonnen schweren Steine aus einer Entfernung von mehreren Kilometern stammen, kann man sich zurecht die Frage stellen, wie es den Menschen der damaligen Zeit gelungen ist, sie hierher zu transportieren. Dieses Rätsel lieferte den Stoff zu einer Legende: Man erzählt, dass das imposante Gebilde von Viviane und ihren Feen-Freundinnen errichtet wurde.

Ein langer Grabgang

41 Gesteinsblöcke bilden das Feenfelsen-Monument. Ein Grabgang ist aus Schist, einer Schieferart, und besteht aus vier Kammern, deren Bedeutung bis zum heutigen Tage noch nicht bekannt ist. Der Legende zufolge sollen die Feen das Monument in einer einzigen Nacht errichtet haben!

Die Legende der Liebenden

Ein solches Monument ist natürlich die ideale Quelle für Geschichten und Aberglauben. Eine davon betrifft die Liebenden: Um zu erfahren, ob ihre Liebe von Dauer ist, müssen junge Paare den Feenfelsen umrunden – jeder von ihnen in einer anderen Richtung – und dabei die Steine zählen. Kommen sie auf die gleiche Anzahl von Steinen, steht einer strahlenden Zukunft nichts mehr im Wege!

Wussten Sie schon?

Sonnenaufgang im Winter

Kennen Sie die Besonderheit des Feen-Felsen? Bei der Wintersonnenwende bildet die aufgehende Sonne mit den Steinen dieser Megalithe eine gerade Linie. Beeindruckend, nicht?

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge