© A.Drean - Fotolia.com
Eine wunderbare Kurzreise von La Baule nach GuérandeZauberhafte Ausflüge zwischen Sumpf und Villen
Ideen für Ihre Reiseroute

Eine wunderbare Kurzreise von La Baule nach Guérande

Zwischen Strand und Salzgärten, den Villen von La Baule und den strohgedeckten Hütten von Brière strahlt die Halbinsel Guérande in zahlreichen Facetten. Entdecken Sie Guérande mit dem Fahrrad, zu Fuß und mit dem Boot!

Vorschlag für
3 Tage

Auf einen Blick

Zahlreiche Glücksmomente werden Ihr verlängertes Wochenende im Herzen von Destination Bretagne Loire Océan bereichern. Sie entspannen sich in einem charmanten Hotel und atmen belebende Atlantikluft. Sie genießen Fahrradtouren entlang der Salzgärten und durch das ausgedehnte Sumpfgebiet Brière. Sie schippern auf einem traditionellen Boot über verschwiegene Kanäle, an denen zahlreiche Vögel zuhause sind. Im mittelalterlichen Guérande, einer Stadt der Kunst und der Geschichte, unternehmen Sie eine Reise in die Vergangenheit, bevor Sie die Badeortvillen aus dem frühen 20. Jahrhundert bewundern. Sie werden fasziniert sein von Salzgärtnern, Geschichtsbegeisterten, Schöpfern von Aromen: Dieser sorgfältig zubereitete Cocktail wird Naturfreunde ebenso wie Fans authentischer Gegenden begeistern.

Auf zwei Rädern nach Guérande und in die Salzgärten!

Vom Bahnhof aus machen Sie einen kurzen Abstecher ins Hotel, bevor Sie Kurs auf die Markthallen nehmen. Auf dem Markt von La Baule warten schöne Begegnungen auf Sie: frischer Fisch und Meeresfrüchte, sonnenverwöhnte Erdbeeren und vielleicht in einer anderen Gasse ein oder zwei Schauspieler auf Urlaub! Dann steigen Sie auf Ihre Fahrräder, um über einen angenehmen, 7 Kilometer langen Radweg bis nach Guérande zu fahren. Durch das Tor Saint-Michel gelangen Sie in das mittelalterliche Ortszentrum. Bei einer Führung tauchen Sie ein in die Geschichte der kopfsteingepflasterten Gassen und Stadtmauern aus dem 15. Jahrhundert. Am Fuß der Türme erwecken Handwerker und Kunsthandwerker die Häuser der Altstadt zum Leben.

Nach weiteren 10 Minuten erreichen Sie das Herz der Salzgärten. Bei Terre de Sel erfahren Sie zwischen glitzernden Becken und Salzpyramiden alles über die Geheimnisse der Salzgärtner. Nach diesem Ausflug warten die Café- und Restaurantterrassen von La Baule auf Sie.

  • Die Salzgärten bilden ein herrliches Mosaik, das in der Abendsonne strahlt: Um sie in vollen Zügen zu genießen, vergessen Sie nicht, Ihren Besuch bei Terre de Sel zu reservieren
  • Lokale Produkte werden Sie begeistern, in den Crêperien ebenso wie in den Restaurants von La Baule

Mit Fahrrad und Boot in den Sümpfen von Brière

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus bis zum Dorf Kerhinet. Innerhalb weniger Kilometer ändern sich Umgebung und Epoche grundlegend! Der Sand macht Sumpf, Schilf und baumgesäumten Kanälen Platz. Die traditionellen Häuser sind reetgedeckt. Das Dorf Brière ist zugleich Freilichtmuseum, ein Ort zum Schlendern und Ausgangspunkt eines Rundwegs mit Informationsschildern durch den regionalen Naturpark. Nach dem Picknick nehmen Sie Ihre Fahrräder im Tourismusbüro Brière in Empfang, um den Sumpf zu entdecken. Wenn Sie dem Weg der reetgedeckten Hütten folgen, erreichen Sie den Anleger Pierre Fendue. An Bord eines Lastkahns, einem kleinen Boot mit flachem Boden, werden Sie von einem Bootsmann durch die ruhigen Sümpfe von Brière gefahren.

Zurück in der Bucht von La Baule vereinen sich Land und Meer, um Ihren Gaumen bei einem kreativen Feinschmeckerdiner zu verwöhnen.

  • Auf Ihrem Weg lohnen die Dörfer Kerhinet, Keralio und Saint-Lyphard einen Besuch
  • Um Wurstwaren, Queller oder Fisch-Rillets zu probieren, findet zwischen Juli und Mitte September jeden Donnerstag von 9 bis 18 Uhr ein Markt in Kerhinet statt

Entdecken Sie die schönen Villen von La Baule

Von Ihrem Hotel aus haben Sie es nicht weit! Nutzen Sie die Zeit, um die bretonisch, provenzalisch, baskisch, orientalisch oder spanisch inspirierten Villen zu entdecken, die sich zwischen den Kiefern verstecken. Von den Palästen am Meer bis zu den schattigen Alleen von La Baule: Die Architektur des 20. Jahrhunderts schmückt sich mit Pergolen, Dachgesimsen und Veranden. Ihr Rundgang öffnet Ihnen die Augen für Sehenswertes, während Sie aufmerksam den Hinweisen Ihres Audioguides lauschen. Unterwegs können Sie eine Niniche probieren, den für La Baule typischen Lutscher, der schon Generationen von Urlaubern begeistert hat. Und sicherlich bekommen auch Sie Lust, für einen richtigen Badeurlaub zurückzukehren!

  • Um die Entspannung komplett zu machen, säumen Thalassotherapiezentren und Spas die Promenade
  • Und als Badeort, der seinen Namen verdient hat, lädt La Baule Sie auch in sein elegantes Casino Barrière ein

Unsere Tipps

  •  Genießen Sie den typischen Stil von La Baule und die behagliche Atmosphäre des Hotels
  • Entdecken Sie den Kontrast der Landschaften entlang der ruhigen Wege

Ihre Unterkunft

Hôtel Saint-Christophe ***

Sie wohnen im Hotel Saint-Christophe ***, einem charmanten Hotel mitten im Herzen von La Baule. Das Hotel, das sich für „verantwortungsbewusstes Reisen“ engagiert, verfügt über 44 Zimmer in 4 Villen mit der typischen Architektur des frühen 20. Jahrhunderts, die eine behagliche Atmosphäre und den typischen Stil von La Baule bieten.

So erreichen Sie Ihre Unterkunft ohne Auto

Nach Ankunft am Bahnhof La Baule-Escoublac bieten sich zwei Möglichkeiten, um Ihre Unterkunft zu erreichen:

  • Sie gehen über eine ebene, einen Kilometer lange Strecke, d.h. 15-20 Minuten, zu Fuß.
    Ihr Weg führt durch das Stadtzentrum (Place de la Victoire), dann die Hauptstraße entlang (Avenue du Général de Gaulle). Biegen Sie dann nach rechts Richtung Markt ab (Avenue des Ormeaux).
    Das Hotel befindet sich direkt hinter dem Markt und ist über die Allée des Pétrels erreichbar.
  • Nehmen Sie die Linie 6 des Verkehrsnetzes Lila in Richtung Le Croisic.
    Steigen Sie nach etwa 4 Minuten an der Haltestelle „Marché“ aus.
    Das Hotel befindet sich 270 m bzw. 3 Gehminuten von der Haltestelle „Marché“ entfernt.

Besuchen Sie die Website www.oui.sncf und das Verkehrsnetz Lila Presqu‘île, um Fahrpläne einzusehen und Ihre Tickets zu buchen.

Entdecken Sie die Fahrpläne der Linie 6 Le Croisic – Batz-sur-Mer – Le Pouliguen – La Baule.

So erreichen Sie das Dorf Kerhinet ohne Auto

  • Nehmen Sie die Linie 1 an der Haltestelle PEM Gare Routière neben dem SNCF-Bahnhof in Richtung Guérande.
  • Steigen Sie an der Haltestelle Athanor um.
  • Nehmen Sie an der Haltestelle Athanor die Linie 2 in Richtung Herbignac.
  • Steigen Sie an der Haltestelle Kerhinet aus. Die Fahrt dauert insgesamt etwa 20 Minuten.

Entdecken Sie alle Fahrpläne der Linie 1 La Baule – Guérande und der Linie 2 Herbignac – Saint-Lyphard – Guérande – Saint-Nazaire.

Reisen Sie mit Mobreizh, einem Tool, mit dem Sie Ihre Reiseroute berechnen und Angaben zur Barrierefreiheit jedes Transportmittels einsehen können, mühelos durch die Bretagne. www.mobibreizh.bzh

Reiseplan herunterladen

Finden Sie alle Informationen dieser Seite in einem PDF.

Die Beherbergungsbetriebe, die sich dem Motto „En Bretagne sans ma voiture“ (In der Bretagne ohne mein Auto) verschrieben haben, engagieren sich für eine nachhaltige Entwicklung.

Konkret verpflichten sie sich zu:

  • einem aktiven Beitrag zur lokalen Wirtschaft
  • verantwortungsbewusstem Einkauf
  • der Schulung von Mitarbeitern in Fragen hinsichtlich einer nachhaltigen Entwicklung
  • verantwortungsbewusster Umgang mit Abfall
  • einem reduzierten Energie- und Wasserverbrauch
  • der Unterstützung ihrer Gäste in Fragen der Ökomobilität
Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge