© Yannick Derennes
Geschichte und Legenden im Herzen der BretagneMystische Landschaften, historisches Erbe und Authentizität
Urlaubsidee

Geschichte und Legenden im Herzen der Bretagne

Lassen Sie sich das Kalon-Breizh, das Herz der Bretagne erzählen! Entdecken Sie eine geschützte und geheimnisvolle Natur, die Wiege zahlreicher bretonischer Legenden, und folgen Sie den Spuren einer gar nicht so weit entfernten Vergangenheit.

Vorschlag für
3 Tagen
Ab 116
PRO PERSON FÜR 3 T/2 N

Auf einen Blick

Im Herzen der Bretagne ist Geschichte von besonderer Bedeutung und eng verknüpft mit den bretonischen Legenden. In den Monts d’Arrée können Sie in das bäuerliche Leben von einst und gleichzeitig in geheimnisvolle Landschaften eintauchen. Wer weiß, vielleicht begegnen Ihnen bei Sonnenaufgang einige der Elfen und Kobolde, die hier Zuflucht gesucht haben. Falls Sie nicht mitten im Felsenmeer des Walds von Huelgoat auf sie stoßen. In Carhaix erwartet Sie eine Reise in die gallo-römische Zeit. Das Schloss von Trévarez hingegen wird Sie mit seiner Modernität überraschen.

Tauchen Sie in den Monts d’Arrée ein in das bäuerliche Leben von damals

Willkommen in den Monts d’Arrée, dem Land der Moore, Heidelandschaften und Farne. Besuchen Sie das Heimatmuseum, um in das bäuerliche Leben von einst in dieser Region hautnah zu entdecken. Es ist in zwei Teile gegliedert.

In Commana bilden fünfzehn Gebäude das authentische Müllerdorf Kerouat. Kerouat liegt in einem Tal und ist heute ein bewegender Ort der Erinnerung und zum Spazierengehen. Entdecken Sie die Wassermühlen, betreten Sie Häuser, Backstuben, Ställe. Erkunden Sie den Obstgarten, den Gemüsegarten und die Wälder des Anwesens.

Setzen Sie Ihren Rundgang durch das ländliche Herz der Bretagne im Maison Cornec in Saint-Rivoal fort. Hier besuchen Sie eine reiche Bauernfamilie aus dem 18. Jahrhundert. Woher Sie das wissen? Der vorspringende Flügel und die Außentreppe, die repräsentativ waren für die Häuser wohlhabenderer Familien jener Zeit, verraten es Ihnen.

  • Besteigen Sie in Rivoal den Gipfel des Montagne Saint-Michel de Brasparts und genießen Sie die Rundumsicht auf die Monts d’Arrée.
  • Wie wäre es mit einer außergewöhnlichen Unterkunft? Die in Hügel gebauten Troglogîtes mit begrünten Dächern integrieren sich ganz natürlich in die umliegende Landschaft.

Das Erwachen der Monts d’Arrée, das Felsenmeer von Huelgoat und das Tal der Heiligen

Unternehmen Sie im Morgengrauen eine Wanderung mit dem ADDES-Verein. Ob Nebel oder Sonne, Sie werden bei jedem Wetter begeistert sein zu erleben, wie die Sonne über dem Moor und den Gipfeln der Monts d’Arrée aufgeht. Bewundern Sie dieses Erwachen der Natur und genießen Sie bei Ihrer Rückkehr ein üppiges regionales Frühstück.

Begeben Sie sich gut gestärkt in den rätselhaften Wald von Huelgoat. Hier ein riesiger Pilz, dort ein zitternder Felsen, weiter entfernt ein Felsenmeer aus Granit Lassen Sie sich von der Schönheit und der Eigentümlichkeit dieser von der Zeit polierten Felsen überraschen. Dieses Labyrinth aus Stein und Pflanzen hat zahlreiche Geschichten inspiriert.

Spüren Sie am Ende des Tages die einzigartige Atmosphäre im Tal der Heiligen (Vallée des Saints), einer kleinen bretonischen „Osterinsel“. Nicodème, Haude, Möé, Ginnery Erkennen Sie die bretonischen Heiligen, die hier als Granitriesen verewigt sind? Mit dem Plan finden Sie sich besser zurecht!

  • Essen Sie zu Mittag in der Crêperie des Myrtilles in Huelgoat, einer der ältesten der Region. Das Innere ist typisch bretonisch und der Service freundlich.
  • Reisen Sie nicht weiter, ohne die handwerklich hergestellten Konfitüren und die Karamellcreme des Geschäfts „Les 4 Saisons“ probiert zu haben.

Vom Carhaix der gallorömischen Zeit bis zum modernen prachtvollen Anwesen Domaine de Trévarez

Widmen Sie Ihren Vormittag der Besichtigung des archäologischen Museums Vorgium, dem heutigen Carhaix!

Mitten im Zentrum der Stadt bietet Ihnen Vorgium zwei Bereiche für ein interaktives Erlebnis, bei dem Sie tief in die Vergangenheit eintauchen. Ausgestattet mit einem Tablet entdecken Sie das im Garten rekonstruierte gallo-römische Viertel. Dank Augmented Reality haben Sie sogar Zugang zu einem seiner luxuriösen Gebäude. Faszinierend! Die Dauerausstellung im Inneren des Zentrums versetzt Sie ins Alltagsleben jener Zeit. Nutzen Sie die zur Verfügung stehenden Touchscreens.

Besuchen Sie am Nachmittag das Anwesen Domaine de Trévarez, das als „Kulturerbe des 20. Jahrhunderts“ ausgezeichnet ist. Bei einem Rundgang mit oder ohne Führung können Sie das neogotische „rosa Schloss“ und seinen wunderschönen Garten entdecken. Versäumen Sie nicht die einzigartige Rhododendren- und Kamelien-Sammlung von!

  • Für ein Mittagessen „zum Mitnehmen“ besuchen Sie das La Cantine des Chefs: Gerichte auf Basis frischer und saisonaler Produkte, serviert in Gläsern!
  • Verweilen Sie im herrlichen Park von Trévarez und genießen Sie den Anblick der je nach Jahreszeit blühenden Kamelien, Rhododendren, Hortensien, Heidekrautgewächse oder Skimmien.

Unsere Geheimtipps

  • Lassen Sie sich von dem Charme der einzigartigen Landschaften der Monts d’Arrée verzaubern! Kahle Grate, Felsvorsprünge, Heide- und Heckenlandschaften Hier ist die Natur ebenso wild wie geheimnisvoll.
  • Entdecken Sie das Tal der Heiligen (Vallée des Saints) und lassen Sie sich von den monumentalen Statuen in Staunen versetzen. Die modernen Kunstwerke dienen dem Gedenken an die bretonische Geschichte und Kultur.

Reisetagebuch herunterladen

Sämtliche Informationen der Website und mehr in einer PDF-Datei

3 Tagen/ 2 Nächte Von April bis September
Circa-Preis für die Urlaubsidee (pro Erwachsenem im Doppelzimmer) 116 €

Dieser ungefähre Preise beinhaltet: 2 Übernachtungen in den Troglogîtes, Miete eines Augmented-Reality-Tablets im Vorgium, Eintritt ins Schloss Trévarez, morgendliche Wanderung mit dem Addes-Verein.

Achtung: Öffnungstage und -zeiten/Verfügbarkeiten können je nach Stätte und gewähltem Zeitraum variieren. Denken Sie daran, sich vorab zu informieren

 

Entdecken Sie unsere anderen Urlaubsvorschläge

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge