© Donatienne Guillaudeau
Vom Meer auf den Teller – in der westlichen CornouailleEin Konzentrat aus maritimen Freuden und regionalen Aromen
Urlaubsidee

Vom Meer auf den Teller – in der westlichen Cornouaille

Genießen Sie Köstlichkeiten aus dem Meer und verwöhnen Sie an der äußersten Spitze der Bretagne Ihren Gaumen. Auf dem Programm: Salzige Meeresluft und maßloser Genuss süß-salziger Spaziergänge

Vorschlag für
4 Tagen
230
PRO PERSON FÜR 4 T/ 3 N

Auf einen Blick

Atemberaubende Aussichten auf die Pointe du Raz, unendliche Feinsandstrände, Fischereihäfen, in denen es Kaisergranate und Wolfsbarsche gibt – In der westlichen Cournouaille ist das Meer überall präsent. Außerdem ist die Spitze der Bretagne die Wiege unvergleichlicher lokaler Köstlichkeiten wie „kouign-amann“ und „Pâtê Hénaff“. Von den Gässchen in Douarnenez, einer Stadt rund um die Geschichte der Sardinen, zum Koch-Workshop einer Fischerin in Guilvinec über eine „meeresfrische“ Spritztour in die Bucht von Audierne – in diesem Urlaub wird Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Douarnenez, im Fahrwasser von „Penn Sardin“

Kommen Sie in Ruhe an und gehen Sie in Ihrem Tempo auf Entdeckungsreise durch Douarnenez. Auf dem „Sardinenweg“ erfahren Sie mehr über die reiche Vergangenheit der Sardinen-Stadt. Flanieren Sie eine Weile auf den Kais: Das Leben war dort früher vom Rhythmus der Konservenfabriken bestimmt, heute werden die Kais von zahlreichen Cafés und Restaurants belebt.

Wenn Sie Lust auf Meer haben, gehen Sie in Richtung des Quartier de Tréboul und der schönen Strände mit kristallklarem Wasser. Gönnen Sie sich auf jeden Fall eine geführte Tour zur Ile Tristan. Dieses grüne Juwel beherbergt nämlich einen herrlichen exotischen Garten.

Das Schutzgebiet Plomarc’h zwischen Wasser und Land ist mit seinen ehemaligen Fischerhäusern ein Ort, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Hier haben Sie einen uneingeschränkten Blick auf den Hafen von Rosmeur. Am Ende des Tages erleuchten die bunten Fassaden in einem herrlichen Licht.

  • Sie verspüren etwas Hunger? Dann dürfen Sie das „Kouign-amann“ von Thierry Lucas in der Bäckerei von Plomarc’h nicht verpassen.
  • Schlendern Sie durch die Gässchen des mit Fischerhütten gesäumten Hafens von Rosmeur.

An Bord eines traditionellen Bootes in der Bucht von Douranenez

Bereit zum Anker lichten? Gehen Sie an Bord der Sardinen-Schaluppe „Telenn Mor“ und machen Sie eine Reise in die Zeit, in der die Fischer von Douranenez zum Sardinenfischen bis in die Iroise-See fuhren.

An Bord dieses traditionellen Bootes werden Sie von zwei Seeleuten in die wichtigsten Handgriffe eingewiesen. Hissen Sie die Segel, holen Sie die Schoten bei, übernehmen Sie das Steuer, oder lassen Sie sich einfach von den Wellen tragen.

Nach dem Deich legt die „Telenn-Mor“ in ihrem Lieblingsterrain, der Bucht von Douranenez, einen Zahn zu. Genießen Sie die Aussichten auf das Meer, die Ile Tristan, die großen Strände am Ende der Bucht oder aber auf die herrlichen Küsten des Cap Sizun – Diese drei Stunden auf dem Wasser werden Ihnen viel zu kurz vorkommen!

  • Kosten Sie die berühmten Sardinen bei einem Zwischenstopp in der Konservenfabrik Kerbriant
  • Verpassen Sie nicht die Ponte du Raz in Cap Sizun: Es ist die äußerste Spitze Westfrankreichs, gegenüber der Ile de Sein

Die Bucht von Audierne aus Feinschmeckersicht

Beginnen Sie den Tag mit einer gehörigen Portion – gesunder Seeluft! Die langen Strände in der Bucht von Audierne laden zu einem Morgenspaziergang ein. Auf Feinsand können Sie die ganzen 10 km oder nur einen Teil der Strecke wandern, die den Strand von Kermabec in Tréguennec mit dem von Penhors in Pouldreuzic verbindet. Beide Orte sind unter Surfern begehrt, deren Akrobatik Sie zum Staunen bringen wird.

Vom Spaziergang hängt Ihr Magen durch? Die Pâté Hénaff in der kleinen gelb-blauen Dose ist eine bretonische Institution. Besuchen Sie das Haus von Jean, dessen Erfinder, und tauchen Sie in die hundertjährige Geschichte dieses Konservengerichts ein, oder gehen Sie gleich in den Laden.

Es ist 16 Uhr, Ihr Termin für die Fischauktion im Hafen von Poulgoazec. Fischer und Angler bieten dort blaue Hummer, Kaisergranat, Meeresspinnen, Barsch oder aber Doraden an, die Sie vor der Insel Sein gefangen haben. Garantierte Frische!

  • Entdecken Sie eines der schönsten unternehmerischen Abenteuer der Bretagne.
  • Tréguennec ist ein geschichtsträchtiger Ort und Sie können dort in der Nähe des Strandes die Überreste der Kieselmühle, einer Fabrik zur Steinzerkleinerung entdecken. Die Pointe de La Torche weiter südlich ist ein international bekannter Surf-Spot.

Kochkurs für Köstlichkeiten aus dem Meer in Le Guilvinec

Auf in Richtung Le Guilvinec, dem ersten französischen Hafen für Kleinfischerei. Dort erwartet Sie Scarlette le Corre mit einem Koch-Workshop rund um Meeresaromen. Sie ist Fischerin, baut Algen an und freut sich darauf, ihre Rezepte mit Ihnen zu teilen.

Sobald Sie den Schurz umgebunden haben, erlernen Sie das Zerlegen, Zubereiten und Kochen der Fische, die Scarlette am selben Morgen gefangen hat. Außerdem erfahren Sie, welche Algen Sie essen können und lernen deren Vorteile sowie ihre Verwendung in der Küche kennen.

Scarlette Le Corre ist in Le Guilvinec eine Symbolfigur und bereitet vor Ihren Augen rund zehn einfache und schnelle Gerichte zu, die Sie zuhause nachkochen können. Auf der Karte stehen: Mus von geraspelten Karotten und roten Algen, gegarter Fisch an Grünalgen, Carpaccio von Seezunge oder Rotbarbe an Wakame, Flan vom Knorpeltang – Verkostet wird am Ende des Workshops.

  • Bei einem Besuch im Fischereizentrum „Haliotika“ können Sie die Arbeit der Hochseefischer kennenlernen.
  • Von der Spitze des Leuchtturms Eckmühl in Penmarc’h aus haben Sie einen umfassenden Blick auf die Bucht von Audierne. Eine atemberaubende Aussicht, die für den mühsamen Aufstieg über 307 Stufen belohnt.

Unsere Geheimtipp

  • Eine Bootsfahrt in der Bucht von Douarnenez, wo laut der Legende die mysteriöse Stadt Ys schlummern soll.
  • Die Rückkehr der Fischerboote in Begleitung von Silbermöwen und Möwen von der Terrasse des Auktionsortes im Hafen von Le Guilvinec aus.

Reisetagebuch herunterladen

Sämtliche Informationen der Website und mehr in einer PDF-Datei

4 Tagen / 3 Nächte Von April bis Oktober
Aufenthaltsvorschlag (pro erwachsene Person im Doppelzimmer) 230 €

*Dieser ungefähre Preise beinhaltet: Übernachtungen in Douarnenez, Audierne und Penmarc’h mit Frühstück, Schifffahrt an Bord der „Telenn Mor“, Besichtigung des Fischereizentrums Haliotika, Koch-Workshop mit Scarlette Le Corre.

 

Achtung: Öffnungstage und -zeiten/Verfügbarkeiten können je nach Stätte und gewähltem Zeitraum variieren. Denken Sie daran, sich vorab zu informieren

Entdecken Sie unsere anderen Urlaubsvorschläge

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge