Genießer-Ausflug

Der Geschmack des Meeres an der Legendenküste

Von April bis September

Tanken Sie frische Seeluft an der Legendenküste im Finistère. Unternehmen Sie Spaziergänge entlang der Küste, besteigen Sie die Leuchttürme der Île-Vierge und von Saint-Mathieu und genießen Sie freie Ausblicke auf die Iroise-See sowie die Genüsse, die sie hervorbringt: Austern, Seeohren, Algen und mehr.

01 Step 01

Am Vormittag – Spielen Sie Robinson im Pays des Abers

Es ist Ebbe? Dann besuchen Sie die Île Wrac‘h in Plouguerneau zu Fuß. Nach einer 15-minütigen Wanderung entlang der Küste, unter Geleit von Krabben und Muscheln, erreichen Sie dieses kleine Stückchen Land, das in wunderschönes Meereslicht getaucht ist. Erkunden Sie seine Strände und Gärten oder entdecken Sie die aktuelle Ausstellung im Leuchtturm. Und vergessen Sie nicht, auf die Uhr zu sehen! Drei Stunden nach Ebbe ist es an der Zeit, sich auf den Rückweg zu machen! Um eine fantastische Aussicht zu genießen, nehmen Sie Kurs auf die Île Vierge und erklimmen Sie die 365 Stufen ihres Leuchtturms. Von oben können Sie die Abers und die gesamte „Küste der Schiffbrüche“ bewundern und von der Insel Batz bis zur Insel Ouessant sehen – Wow!

Lesen Sie auch
Die Abers und die Straße der Leuchttürme

02 Step 02

11 Uhr [IN UND AUSSERHALB DER SAISON] – Probieren Sie Austern „made in“ Plouguerneau

Nehmen Sie Platz in der Austernbar des Maison Legris am Strand Castel Ac’h in Plouguerneau und bestellen Sie bei Lilia ein Dutzend „fines“ oder „speciales“. Diese Felsenaustern, ganz in der Nähe der Austernparks des Aber Wrac‘h, wo sie gezüchtet wurden, mit Meerblick zu genießen, ist ein wahres Glück. Schmecken Sie die dezente, so typische Kastaniennote? Auf der Karte stehen weitere Angebote, die Liebhaber von Meeresfrüchten im Allgemeinen begeistern: Strandschnecken, Algentatar, Fisch- und Schalentierrillettes, Kaisergranat, Seeohren – Gönnen Sie es sich!

11 Uhr [NUR IN DER SAISON] – Besuchen Sie einen Zuchtbetrieb für Seeohren, die „Trüffel der Meere“

Wussten Sie, was Haliotikultur bedeutet? Die Zucht von Seeohren! Eine Meeresmolluske, die in einer hübschen Perlmuttschale steckt, und die aufgrund ihrer Seltenheit auch als „Meerestrüffel“ bezeichnet wird. Besuchen Sie France Haliotis in Plouguerneau, die einzige Seeohrenzucht im offenen Meer in Europa. Beobachten Sie die Larven, entdecken Sie die Geheimnisse der Reproduktion oder das natürlich langsame Wachstum dieser Muschel im offenen Meer vor dem Leuchtturm der Île Vierge … Hier stammen die Seeohren aus zertifiziert ökologischer Zucht und werden mit frischem Seetang ernährt. Genießen Sie das zarte Fleisch, das sich bei den großen Köchen Frankreichs außerordentlicher Beliebtheit erfreut, und nehmen Sie gute Rezeptideen mit nach Hause.

Kostenlose Besichtigungen. Eine vorherige Anmeldung über das Tourismusbüro der Region der Abers ist erforderlich.

03 Step 03

14.30 Uhr – Tauchen Sie ein in das Algenfeld der Iroise-See

Nach dem Mittagessen nehmen Sie Kurs auf Lanildut, den größten Seetanghafen Europas. Etwa 35000 Tonnen, die ein paar Seemeilen entfernt in der Iroise-See geerntet werden, werden hier jährlich angelandet. Besuchen Sie das Maison de l‘Algue, um alles über diese Ressource und ihre wirtschaftliche Bedeutung zu erfahren. Entdecken Sie die unglaubliche Algenvielfalt vor den Küsten des Finistère (über 700 verschiedene Arten), die Entwicklung von Seetang-Erntetechniken, die Verarbeitungsmethoden usw. Begeben Sie sich nach der Besichtigung an den Hafen, um die Algenfischer bei der Arbeit zu beobachten. Das Entladen der Boote ist immer ein besonderes Schauspiel!

04 Step 04

16.30 Uhr – Pause mit Blick auf den Molène-Archipel 

Genießen Sie eine Tea Time mit wunderschönem Blick auf das Meer im Chenal in Porspoder. Eine gute Auswahl schwarzer, grüner, weißer, Rooibos- und Oolong-Tees erwartet Sie, die Sie mit Blick auf den Molène- und Ouessant-Archipel in einer Atmosphäre „wie zu Hause“ genießen können. Preis: €€ – €€€

Gastronomie – Preissegmente
Günstig €
Erschwinglich €€
Gehoben €€€
Gourmet €€€€

05 Step 05

18 Uhr – Genießen Sie den Blick vom Leuchtturm Saint-Mathieu

Begeben Sie sich zur Pointe Saint-Mathieu. Sie sind am Ende dieses Genießer-Ausflugs, aber auch an der Westspitze Frankreichs angekommen. Von der Spitze des Leuchtturms mit der roten Haube ist der Blick auf die in die Iroise-See abfallenden Felsen tagsüber atemberaubend. Und das Beste: Im Sommer kann er auch abends besucht werden!

Lesen Sie auchDie Landspitze Saint‑Mathieu

Step

Als Ergänzung Ihres Genießer-Ausflugs

Unsere Einkaufstipps

Kekse/Gebäck
Lassen Sie sich von dem guten Duft des „Gebäcks des Tages“ im Terre d’Embruns in Brest locken. Kouign-amann, Kekse und Mandelgebäck, hergestellt aus natürlichen, lokalen, hochwertigen Produkten. Zum Mitnehmen oder zum Genießen vor Ort.

Algen
Bei Algo Mann in Portsall wird dieses Gemüse aus dem Meer veredelt. In den Abers Benoit und Ildut geerntete Wakame- und Nori-Algen, Lappentang und andere bretonische Algen werden hier zu Tatar, Senf usw. verwandelt oder getrocknet verkauft, um Ihre Salate aufzupeppen.

Meeresfrüchte 
Austern, Seeohren, Strandschnecken, Herz- und Miesmuscheln usw. Bei Viviers de Keraliou in Plougastel-Daoulas, am Ende der Bucht von Brest, können Sie sich mit Meeresfrüchten eindecken.

Käse
In Plouvin verarbeiten Elodie und Ronan die Milch ihrer Schafe zu Käse (kleine runde Käse, Taler, Tome, Frischkäse u. a.) und Joghurt, die wunderbar nach Bauernhof schmecken. Direktverkauf im Hof Bergerie des Abers. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einer Besichtigung!

Gültig von April bis September

VIELLEICHT GEFÄLLT IHNEN AUCH

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge