template custom Wanderrouten auf dem GR® 34 – Saint-Brieuc/Erquy – Von Pléneuf-Val-André, Dahouët, zum Hafen von Erquy | Tourisme Bretagne

Von Pléneuf-Val-André zum Hafen von Erquy

Start: Port de Dahouët
Anreise: Le Port

Von den Kais von Dahouët, über denen noch immer die Erinnerung an die große Zeit der Neufundlandfischerei schwebt, steigt der Weg steil zum Oratorium Notre-Dame-de-la-Garde an, von wo sich ein herrlicher Blick auf die Bucht und die Gezeiten bietet. Nach den nötigen Selfies Kurs auf das Vogelschutzgebiet Le Verdelt, eine kleine Insel, die man zu Fuß entdecken kann. Und danach? Es gibt Himmel, Meer … und traumhafte Strände in Val-André. Ein 6 km langes Paradies, in dem sich Kitesurfer, Sandsegler und Paraglider tummeln, mit dem Cap d´Erquy als Kulisse. Und dann sind Sie in Erquy! Der Star der Gegend ist die Jakobsmuschel: Lernen Sie sie hautnah auf dem Fischmarkt kennen. Sie sind noch immer motiviert? Dann gehen Sie bis zur Landspitze und genießen Sie den Blick auf das Cap Fréhel.

Berauscht von frischer Seeluft? 

Weiter geht es auf dem Meer! Um Spaß zu haben und einen sanften Auftakt zu genießen, ist das Wassersportzentrum von Erquy* eine Fundgrube, um SUP-Ausrüstung, Kajaks, Katamarane und Jollen zu leihen. Der schöne Traditionssegler Sainte-Jeanne* nimmt Sie mit auf einen Ausflug durch die Bucht: die Gelegenheit, an den Manövern teilzunehmen, ohne das kleine Fock- und das Stagsegel zu verwechseln … Die größten Glückspilze setzen die Segel zu neuen Abenteuern mit Armor Navigation**, in Richtung des Mont-Saint-Michel.

*auf Voranmeldung vorbehaltlich Verfügbarkeit.
**donnerstags von Mitte Juli bis Mitte August.

   Fortgeschrittenen- bis Anfänger-Niveau

14 km – Ca. 3 Std. 30 Min. Gehzeit

Unsere Tipps

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne