Assiette végétarienneLes Zouz De Brest Assiette 1
©Les Zouz De Brest Assiette 1|Les Zouz de Brest
Unsere Tipps, um in der Bretagne vegetarisch oder vegan zu essenAuf dem Teller wird es grün

Unsere Tipps, um in der Bretagne vegetarisch oder vegan zu essen

Veganer*innen, Flexitarier*innen und Vegetarier*innen aufgepasst: Die Bretagne steckt voller grüner Restaurant- und Bistro-Adressen. Mit Gerichten, die bio, lokal, 100 % köstlich und innovativ sind, genießen Sie und reduziert dabei ihren CO2-Fußabdruck. Entdecken Sie unsere Auswahl an grünen Restaurants, die Sie nicht versäumen sollten.

1. An der Spitze, auch in der Küche!

Les Maraîchers, Les Zouz de Brest, Beaj Kafe (Brest)

Seit 2016 ist das Les Maraîchers DIE Adresse für Vegetarier in Brest. An der Rue de Siam servieren Vater und Sohn eine üppige Feinschmecker-Bistroküche. Bei Les Zouz de Brest nimmt man auf Bänken mit weichen Kissen Platz, um Suppen, Buddha Bowls, köstliche Desserts oder einen Brunch zu genießen. Im Beaj Kafe (beaj bedeutet „Reise“ auf Bretonisch) lässt man sich mit abwechslungsreichen, köstlichen Gerichten aus den Küchen der Welt inspirieren. Eine behagliche Umgebung, wo man jederzeit essen, in ein gutes Buch eintauchen oder Gesellschaftsspiele spielen kann. Fast ein wenig wie zuhause!

Übernachten:


2. Grün und tiefenentspannt in der Korsarenstadt

Annadata (Saint-Malo)

Auf Sanskrit bedeutet der Name „der, der Nahrung gibt“. Im Zentrum von Saint-Malo ist das Annadata ein vegetarisches Feinschmeckerrestaurant, das aus Myriam Domanges Liebe zu Obst, Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchten entstanden ist. Die Leiterin und Küchenchefin durchstreift die Märkte von Saint-Malo, um sich mit lokalen und ökologischen Produkten einzudecken. Die raffinierten, köstlichen Gerichte sind überwiegend von der asiatischen und ayurvedischen Küche inspiriert. Ein Ort, den man nicht versäumen sollte, an dem die Gemeinschaftlichkeit im Mittelpunkt steht.

Übernachten:


3. Gesund essen in der Hauptstadt der Bretagne

Petite Nature, Stoïque, und Symbiozh (Rennes)

Appetit auf Veggie-Essen bei einer Städtetour nach Rennes? Dann folgen Sie unseren Tipps! Auf der Karte des kleinen Restaurants Stoïque: Sojasteaks, die ihren fleischigen Verwandten in nichts nachstehen, neu interpretierte Nachos sowie Käse und Mayonnaise auf pflanzlicher Basis. Und ein Dessert zum Niederknien: der fabelhafte Fudge, ein ungebackener Kuchen aus Kakao und Nüssen, es läuft einem beim puren Gedanken daran das Wasser im Munde zusammen. Bei Petite Nature, einer „100 % pflanzlichen Kantine“, werden täglich köstliche kleine Gerichte, Burger und Gebäck neu interpretiert. Gönnen Sie sich zur Teestunde in der Nähe des Jakobinerklosters eine köstliche Pause im Symbiozh in der hübschen Umgebung seines Pflanzen-Concept-Stores. Café, Restaurant und Gartenzubehör teilen sich diesen einladenden Ort, ideal, um in der Stadt in eine grüne Umgebung einzutauchen.

Übernachten:

4. Eine vegane Crêperie

Demi-sel crêperie vegan (Sarzeau – 56)

Sarah und Adrien, die seit mehreren Jahren vegan leben, haben sich der Herausforderung gestellt, die bretonische Crêpe neu zu interpretieren. Das Wagnis ist geglückt und wird in mobiler Version angeboten. Ihr Foodtruck findet sich auf Festivals und an schönen Tagen in La Pépiterre auf der Halbinsel Rhuys mit Strandbar-Flair. Versäumen Sie nicht die Galette „Hoel“, eine sommerliche Spezialität. Mit gebratenen Auberginen und Tahini, Buchweizen-Falafel und einer Creme mit Kräutern und getrockneten Tomaten einfach ein Muss!

Crêperie Demi-sel

Übernachten: Manoir de Kerbot


5. Das Leben durch eine rosarote (und grüne) Brille

Too ti bon (Lannion) und la roulotte Zerôa’ (Trébeurden)

Sind Sie unterwegs an die Rosa-Granit-Küste? Wir haben 2 Adressen für Sie aufgespürt, um vegan zu essen. Nehmen Sie in Lannion Kurs auf das Too ti bon. Hier setzt man auf ein geselliges Konzept-Buffet. Fermentierte Zubereitungen, verschiedene Essigsorten, Gewürzmischungen und selbstgebackenes Brot: Hier ist alles bio und duftet gut! In der ländlichen Umgebung von Trébeurden haben Sie vielleicht einen farbenfrohen Planwagen entdeckt. In ihrem Veggie-Foodtruck Zerôa’ verwöhnt Valentina, die das Kochen in Buenos Aires gelernt hat, ihre Gäste mit vegetarischen Sandwiches, Rolls und Makis, hausgemachtem Obstsaft und Muffins.

Übernachten: Le Pavillon de la plage


6. Vegan, roh oder glutenfrei, wer bietet mehr?

Brawcoli (Lorient)

Sind Sie bereit für Rohkost? In Lorient kann Ihr Appetit auf Neues ein ganz neues Niveau erreichen. Bei Brawcoli isst man vegan und roh. Suppe, Quiche, Pizza oder auch Gebäck wird als Rohkost genossen. Dieses unerwartete, aber 100 % köstliche Restaurant verfolgt außerdem einen Zero-Waste-Ansatz in gemütlichem Ambiente, nur wenige Schritte vom Hafen entfernt. Eine gelungene Herausforderung, die für ein gesundes Mittagessen wärmstens zu empfehlen ist!

Brawcoli

Übernachten:

VIELLEICHT GEFÄLLT IHNEN AUCH

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne