© Yvon Boelle
Verlängern Sie den Sommer auf den Inseln der Bretagne5 Ideen für meeresfrische Kurzurlaube

Verlängern Sie den Sommer auf den Inseln der Bretagne

Könnte es eine bessere Jahreszeit geben, um Robinson zu spielen, als im milden September und in der Sonne des Altweibersommers? Ob mit Nautik, Musik, Botanik, oder Kulinarik als Highlight, diese dem Alltag geraubten Augenblicke bekommen auf einer der Inseln, die sich die Küste der Bretagne entlangziehen, einen unwiderstehlichen Geschmack.

5 Ideen für meeresfrische Kurzurlaube

Ein Kurzaufenthalt auf Belle-Île, um den Altweibersommer zu genießen

Die größte der bretonischen Inseln hat mehr als nur einen Trumpf im Netz! Mit ihrer ruhigen, heiteren Nordostküste und dem wilden, zerklüfteten Westen überrascht sie durch ihre vielfältigen Landschaften. Entscheiden Sie sich vom 1. Oktober bis zum 30. November 2020 für einen vom Tourismusbüro zusammengestellten Aufenthalt: drei Tage und zwei Nächte ab 103 € pro Person. Diese Pauschale enthält die Hin- und Rückfahrt mit der Fähre als Fußpassagier sowie zwei Übernachtungen im 2-Sterne-Hotel inklusive Frühstück. Unternehmen Sie Wanderungen über die Küstenwege, erkunden Sie die Vauban-Zitadelle, erleben Sie theatralische Emotionen auf den Spuren von Sarah Bernhardt oder kontrollierten Schwindel hoch oben auf dem Leuchtturm! Und um den Tag angenehm am Hafen von Sauzon oder Le Palais ausklingen zu lassen, genießen Sie Fisch, Meeresfrüchte oder Galettes mit Meerblick!

Tourimusbüro Belle-Île


Wandern und Segeln auf Bréhat

Die zehn Minuten mit dem Schnellboot, die Bréhat vom Festland trennen, sind kurz, der Tapetenwechsel dafür umso eindrucksvoller. Hier gibt es keinen Autoverkehr, man bewegt sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad fort. Ein Rhythmus, der ideal ist, um die Insel der Blumen und rosa Felsen bei einer Wanderung über einen der fünf Wanderwege in vollen Zügen zu genießen. Vielleicht möchten Sie auch dem einzigen Gästeführer auf der Insel für einen Rundgang à la carte (ab zwei Personen) folgen. Jean-Michel ist Geschichtenerzähler und Musiker und führt Sie in Geschichten, Legenden und Alltag dieses magischen Stückchen Lands ein. Ob „alter Hase“ oder Anfänger, die zahllosen Winkel des Archipels können Sie entdecken, indem Sie ein Kajak im Wassersportzentrum mieten oder an Bord der Eulalie, einer Nachbildung eines Sardinenfischerboots aus dem frühen 20. Jahrhundert, in See stechen.


Ouessant, seine Leuchttürme und seine Legenden

Ouessant, den letzten Halt vor Amerika, müssen wir nicht mehr vorstellen! Die Überfahrt, um diesen unglaublichen, eifersüchtig von einem Gürtel beeindruckender Riffe bewachten Ort zu erreichen, ist bereits ein Abenteuer für sich alleine. Bei der zweistündigen Fährfahrt überqueren Sie die starke Fromveur-Strömung, die die Grenze zwischen Ärmelkanal und Atlantik markiert. Was könnte es, einmal vor Ort angekommen, besseres geben als ein Fahrrad, um die Insel zu durchstreifen? Fahren Sie bis zur Pointe de Porz Doun oder zur Ponte de Pern und machen Sie Halt am Leuchtturm- und Seezeichenmuseum, um mehr über diese maritimen Wegweiser zu erfahren. Mit dem Verband Kalon-Eusa erhält der Einbruch der Dunkelheit bei einer Geschichten- und Legendenwanderung oder beim Beobachten, wie die 15 Leuchttürme, die über die Iroise-See wachen, nacheinander aufleuchten, einen ganz besonderen Reiz. Im Hotel Roc’h Ar Mor, einer umweltbewussten Oase der Ruhe, genießen Sie wohlverdiente Erholung und eine erfindungsreiche Küche auf der Restaurantterrasse mit Meerblick.

 

Die Leuchtturmroute


Groix: ein konvexer Strand, der wandert, und geologische Schätze

Besuchen Sie, auf der Insel angekommen, den Strand Les Grands Sables: Mit seiner seltenen konvexen Form ragt er ins Meer hinein und bewegt sich unter dem Einfluss von Wind und Wasserströmungen mehrere Dutzend Meter pro Jahr. Eine weitere Besonderheit: die Felsen. Über 60 Mineralien, die 400 Millionen Jahre alt und von denen einige sehr selten sind, sind der Grund dafür, dass es auf der Insel eines der größten geologischen Naturschutzgebiete Frankreichs gibt. Im Ort können Sie das ihm gewidmete Museum besuchen. Nachdem Sie Ihre Fitness im Abenteuerpark Le Parcabout getestet haben, können Sie dort eine außergewöhnliche Nacht in einem Segeltuchnest, das 10 Meter über dem Erdboden in den Bäumen befestigt ist, verbringen! Und wenn Sie von Meeresschnecken oder U-Boot-Wracks fasziniert sind, unternehmen Sie eine Unterwassersafari mit dem Club Subagrec!


Batz: botanische Kuriositäten und Bootsauflug in der Bucht von Morlaix

Wie wäre es, mit einer Tour um die Insel oder einer Entdeckung der Bucht von Morlaix mit dem Schnellboot und Halt am Château du Taureau zu beginnen? Auf der Insel selbst nehmen Sie dann Kurs auf den Jardin Georges Delaselle. Dieses charmante Konzentrat an Exotik nimmt Sie mit auf eine Reise von Kalifornien nach Australien, von Chile nach Südafrika — dank 2000 Arten, die seit Ende des 19. Jahrhunderts geduldig von einem botanikbegeisterten Geschäftsmann zusammengetragen wurden. Hummer- und Taschenkrebsragout, Kig ha farz, Buchweizengalettes und Bio-Gemüse erwarten Sie im La Cassonade.Und zum Übernachten können Sie zwischen der geselligen Atmosphäre der Jugendherberge am Meer oder dem Komfort des Hotels Les Herbes Folles in einem großen Bürgerhaus ganz in der Nähe des Anlegers wählen.

VIELLEICHT GEFÄLLT IHNEN AUCH

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge