© Emmanuel Berthier
Die schönsten Touren für Tageswanderungen in der Bretagne 6 Wanderungen für den perfekten Tapetenwechsel

Die schönsten Touren für Tageswanderungen in der Bretagne

Sie haben nur einen Tag, den Sie dem Wandern widmen können, und suchen die ideale Strecke? Dann ziehen Sie die Wanderschuhe an und genießen Sie: Das ist Ihre einzige Priorität. Für alles andere können Sie sich auf die vorgeschlagenen Strecken verlassen: kleine Konzentrate der Bretagne für einen vollkommenen Urlaub vom Alltag in nur wenigen Stunden.

6 Wanderungen für den perfekten Tapetenwechsel

Vom Cap Fréhel zum Fort La Latte

Ein blühender Balkon oberhalb der Smaragdküste

Dauer: 4,35
Distanz: 16,7 km

Vor der Schule von Plévenon, am Zugang zur Halbinsel, beginnt diese Wanderung. Kurs Nordwest auf einem einfachen Weg, der durch Heidelandschaften mit Erika und Ginster führt und einen freien 180-Grad-Blick auf das Meer bietet. Sie träumen von frischer Seeluft und einer Wanderung durch die unberührte Natur in einer der schönsten Gegenden der Bretagne? Das trifft sich gut! Sie wandern entlang der hohen Klippen oberhalb des Ärmelkanals, umgeben von einer prächtigen Farbpalette. Nichts geht über den schwindelerregenden Blick vom Cap Fréhel auf das Kinofans wohlbekannte mittelalterliche Fort La Latte. Auch wenn die Frisur nicht mehr sitzt, die atemberaubenden Panoramablicke werden Ihnen Flügel verleihen!

Circuit des landes aux deux pointes, Plévenon


Auf den Spuren der Schmuggler

am Golf von Morbihan

Dauer: 5,3 Stunden
Distanz: 21,1 km

Sentier des Culs salés — Weg der salzigen Hintern. Schon des Namens wegen wäre es schade, ihn zu verpassen. Dies ist eine Wanderung, die Sie mitten ins Herz des Golfs von Morbihan führt, auf den Spuren der Salzschmuggler, die diesen Beinamen trugen und hier im 19. Jahrhundert ihr Unwesen trieben. In dieser Landschaft, wo sich Land und Meer verbinden, von den Heckenlandschaften bis zu den Dörfern, wird die Freude am Wandern mit Vogel- und Pflanzenbeobachtungen und Entdeckungen des Kulturerbes (die Kapellen von Kerarden und Saint-Laurent, der schöne Kalvarienberg von Montsarrac, die Kaserne Les Quatre Vents u. a.) kombiniert. Das alles, ohne jemals das Wasser lange aus den Augen zu verlieren. Ein Elixier der Bretagne, für dessen Entdeckung man sich Zeit nehmen sollte!

Circuit du Sentier des Culs salés, Séné


Hoch hinaus auf einen Aussichtspunkt

in der Zentralbretagne

Dauer: 3,45 Stunden
Distanz: 14 km

Sie befinden sich in der Zentralbretagne im Herzen des Monts d’Arrée. Auf nie mehr als 400 Höhenmetern, aber dennoch auf dem (bretonischen) Dach der Welt! Machen Sie sich bereit, die wilden Grate des regionalen Naturparks Armorique zu entdecken. Nach einem kurzen Anstieg führt Sie der Rundweg zum Roch Trévezel, einem der höchsten Punkte der Umgebung: Das 360-Grad-Panorama über die Seen, die Heidelandschaften und die Ebene von Le Léon ist atemberaubend. Der Weg geht weiter, vorbei an kleinen Wunderwerken des architektonischen Erbes, die wie die Kieselsteine des Däumlings gesät sind: Kapelle, Brunnen, Menhir, Kirche — Der Gipfel der Bretagne im wahrsten Sinne des Wortes!

Circuit „Roc’h an Teuz“ – La Feuillée


Auf zum Leuchtturm

an der Spitze des Finistère

Dauer: 3 Stunden
Distanz: 9 km

Auf dem Weg wandern Sie wie am Ende der Welt entlang der Iroise-See mit ihrer Gischt und einer Sicht auf das Meer von fast 360 Grad. Die Wanderung führt Sie zu einem der ältesten Leuchttürme im Finistère, einem Semaphor, den Überresten einer Abtei, einer kleinen Kapelle und einem Kenotaph. Die Pointe du Raz und die Molène-Inseln sind in der Ferne zu sehen, vielleicht tanzen Seehunde oder Delfine vor Ihrem Fernglas — Übrigens ist die Pointe St-Mathieu auch ein Ausgangspunkt des Jakobswegs. Gehen wir weiter?

Circuit of Pointe Saint-Mathieu


Eine willkommene Abwechslung

in der Bucht von Morlaix

Dauer: 4,2 Std.
Distanz: 17,5 km

Kurs auf das Pays du Léon: das andere Finistère im Norden. Hier machen Sie sich vom kleinen Hafen aus auf den Weg zur Tour über die Halbinsel Carantec! Wenn es die Gezeiten erlauben, könnten Sie die Insel Callot mit ihrem unvergleichlichen Charme zu Fuß erreichen. Gehen Sie dann den Fluss Morlaix entlang, wo sich bei Ebbe eine besonders schöne Aussicht bietet.
Wenn Sie den GR erreicht und Kurs auf das Château du Taureau genommen haben, erwartet Sie ein 180-Grad-Blick auf die Austernbänke! Der Zöllnerpfad führt Sie zur Pointe de Pen Al Lann, von wo aus Sie die Insel Louët sehen können, und zur felsigen Plattform La Chaise du Curé: Die Aussicht auf die Strände und die von kleinen Inseln gesäumte Bucht ist einfach wunderschön. Aber urteilen Sie selbst!

Circuit of Tour de Carantec


Wurzeln und Elfen

im Wald von Brocéliande

Dauer: 5,3 Stunden
Distanz: 22 km

Eichen und Buchen im Überfluss, sagenumwobene Stätten: Wenn Ihre Beine bereit sind, bereiten Sie och auch ein wenig Ihre Seele vor. Denn Sie werden nach und nach in das Herz eines Zauberwaldes vordringen! Sie befinden sich im östlichen Teil des Waldes von Brocéliande. Orte, die dazu einladen, sich darin zu verlieren und sich am allgegenwärtige Grün zu berauschen. Nur ein Tipp: Machen Sie sich auf den Weg und lassen Sie sich von der Atmosphäre des Ortes mitreißen. Kurz nach Ihrem Aufbruch erzählt die majestätische Eiche Chêne des Hindrés die Geschichte der Köhler. Zahlreiche Lebensformen breiten sich vor Ihnen aus, während Sie tiefer in den Wald vordringen. Die Bäume mit bemerkenswerten Silhouetten sind eindrucksvoll! Am Ende einer von Teichen gesäumten Wanderung warten das Grab von Merlin und der Jungbrunnen als Belohnung. Ein kleines Bad darin könnte Sie auf die Größe eines Korrigans schrumpfen! Eine erholsame, naturnahe und traumhafte Wanderung.

Der untere wald von Brocéliande

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne