© Naviguer sur le canal - Vallée de la Vilaine | Noe C. photography
Im „Binnenschiffermodus“ durch eine unbekannte BretagneÜber die Kanäle vom Ärmelkanal bis zum Atlantik

Im „Binnenschiffermodus“ durch eine unbekannte Bretagne

Setzen Sie Ihre Kapitänsmütze auf und schippern Sie gemütlich von Saint-Malo nach Belle-Île-en-Mer. Im Laufe der Rance und der Vilaine offenbart die Bretagne 1001 Facette. Schleusendurchfahrten, Anlegen in kleinen Flusshäfen, Fahrten durch bewaldete Täler … Lassen Sie sich treiben!

1. Fahrt durch das Rance-Tal

Saint-Malo-Dinan

Bereit, das Ruder in die Hand zu nehmen? Von der Korsarenstadt aus schippern Sie zunächst bis zum Rance-Stauwerk durch eine maritime Umgebung. Steuerbord werfen Sie einen Blick auf die schönen Belle-Epoque-Villen von Dinard. Sie haben grünes Licht? Dann durchqueren Sie die Schleuse, um die Rance-Mündung hinunter zu fahren. In gemächlichem Tempo geht es durch ein ursprüngliches Tal mit Felsvorsprüngen, Buchten und kleinen Flusshäfen. Ein Halt in Saint-Suliac, einem ehemaligen Fischerdorf, das zu den „schönsten Dörfern Frankreichs“ zählt, ist Pflicht! Sie möchten sich die Beine vertreten? Mehrere Wanderwege beginnen am Hafen von Ploüer-sur-Rance. Die Gezeitenmühle Moulin du Prat, die Sie kurz vor Vicomté-sur-Rance sehen, ist an der Rance einzigartig. Auf Höhe der Schleuse Écluse du Châtelier wird das Becken zum Kanal … Dinan ist nicht mehr weit!


2. Eine Kanalfahrt im Rhythmus der Schleusen

Dinan-Rennes

Vom Viadukt von Dinan genießen Sie einen herrlichen Blick auf den Hafen. Hier wartet Ihr Boot auf Sie. Nehmen Sie Kurs auf die Hauptstadt der Bretagne: 90 Kilometer im Rhythmus von 48 Schleusen! Sie durchqueren die romantische grüne Bretagne, die Heimat von Châteaubriand. Ein guter Tipp: Machen Sie Halt, um Schloss Combourg zu besichtigen, in dem er zur Welt kam! Weiter geht es nach Hédé-Bazouges mit seiner Schleusentreppe: 11 Schleusen auf einer Strecke von 2 Kilometern. Der Blick auf den Kanal ist atemberaubend! Entdecken Sie seine Geschichte im Museum Maison du Canal. Leihen Sie ein Fahrrad im Schleusenwärterhaus „L’Ille Flottante“, um den Lac de Bazouges zu umrunden. Verhalten Sie sich ruhig, um die Silberreiher beobachten zu können! Unterwegs verändert sich die Landschaft, die bewaldeten Schluchten machen Platz für die typische Heckenlandschaft … Und legen Sie schließlich in Rennes am Quai Saint-Cyr an. Die geselligen Lokale an der Mail François Mitterrand sind ganz in der Nähe!

3. Schippern Sie über die Windungen der Vilaine

Rennes-Redon

Hügel mit Heckenlandschaften, Schieferfelsen, sumpfige Ebenen … Abwechslungsreiche Landschaften erwarten Sie im Lauf der Vilaine zwischen Rennes und Redon. Sie verlassen die Hauptstadt der Bretagne, eskortiert von Joggern auf dem Treidelpfad. An der Schleuse Écluse de la Moulière genießen Sie den Blick auf eine der schönsten Mühlen am Fluss. Dann passieren Sie das eindrucksvolle Viadukt Les Corbinières, das ganz aus rosa Sandstein besteht. Die Vilaine hat hier eine kleine Schlucht mit grünen bewaldeten Hängen gegraben … Zauberhaft! Redon mit seinen von Reederhäusern gesäumten Kais ist in Sicht: Sie befinden sich hier am Zusammenfluss von Vilaine und Oust. Möchten Sie das Vergnügen verlängern? Fahren Sie auf der Oust bis zur Île-aux-Pies und tauschen Sie Ihr Boot gegen ein Kanu oder ein SUP. Oder schippern Sie über die Aff bis nach La Gacilly. Haben Sie die farbenprächtigen, scheuen Vögel gesehen? Eisvögel!


4. Vom Argoat ins Armor

Redon – Belle-Île-en-Mer

Von der Vilaine bis ans Meer: Entdecken Sie zwei ganz unterschiedliche Gesichter der Bretagne. Erste Etappe: Foleux, ein kleiner Seehafen … auf dem Land! Weiter geht es in der Nähe von La Roche-Bernard durch eine wahre Fjordlandschaft bis zum Arzal-Stauwerk, das die Grenze zwischen Fluss und Meer markiert. Bei einem Besuch entdecken Sie das System, das es ermöglicht, das Salzwasser zurückzuhalten. Werfen Sie auch einen Blick auf die Fischtreppe. Ein Tipp: Machen Sie Halt auf der Halbinsel Pénerf, um ein Dutzend Austern zu probieren. Die Umgebung wird Sie durch Ihre Authentizität begeistern. Nun ist es Zeit, in See zu stechen … Fahren Sie die Bucht von Suscinio entlang, genießen Sie den Blick auf die Burg und nehmen Sie Kurs auf die Inseln Hoedic und Houat, zwei Naturjuwele. Die Vauban-Zitadelle beeindruckt bei Ankunft in Le Palais auf Belle-Île-en-Mer. Sie können auch im farbenfrohen Hafen von Sauzon festmachen, einem einstigen Wikinger-Unterschlupf!

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Nos suggestions