© Stéphanie Biju
Wo kann man ein Bier „Made in Breizh“ trinken? Top 5 der handwerklich arbeitenden Mikrobrauereien mit Verkostung

Wo kann man ein Bier „Made in Breizh“ trinken?

Zwischen 6° und 12° C und natürlich in einem passenden Glas! Hell, dunkel oder rot: Sicher finden auch Sie ein handwerklich hergestelltes bretonisches Bier nach Ihrem Geschmack. Probieren Sie es direkt in der Brauerei oder am Tresen, aber stets in geselliger Atmosphäre.

brasserie-awen-vannes-crdit-stphanie-biju-6-1.jpg© Stéphanie Biju

1/ In einem Brew Pub mit Blick auf die Tanks in Vannes (Brasserie Awen)

Die Brauerei Awen in Vannes bietet ein entsprechend der Übersetzung ihres keltischen Namens „inspiriertes“ Konzept. Sie befinden sich hier in einem echten Pub mit Fish & Chips und Live-Sportübertragungen und zugleich im Herzen einer handwerklich arbeitenden Mikrobrauerei. Hier genießt man zwei hausgemachte blonde und bernsteinfarbene Biere, die rund ums Jahr angeboten werden, sowie ein saisonales, während man bei der Herstellung zusehen kann. Vom Gastraum aus bietet eine Glaswand Blick auf die Braueinheit, die Gär- und Lagertanks. Nachdem Sie Ihr Glas am Tresen abgeholt haben, können Sie es auch auf der Dachterrasse mit Blick auf den Golf von Morbihan genießen. Ab diesem Herbst offenbart Ihnen ein Ausstellungsbereich alle Geheimnisse!

Brasserie Awen


2/ In einer Taverne 2.0 in Quimper (La Baleine Déshydratée)

Eine echte Taverne der heutigen Zeit. Im La Baleine Déshydratée im Viertel Locmaria von Quimper brauchen Sie kein Bargeld, sondern eine Prepaid-Karte, um sich selbst mit dem Zapfhahn zu verbinden. 400 Sorten stehen zur Wahl, darunter die 40 teilweise recht gewagten Rezepte des Hauses, die es zu entdecken gilt. Darunter eine „Session“ mit Pfirsich-Thymian-Geschmack, eine Berliner Weiße mit Himbeer-Pfirsich-Chili oder eine „Saison“ mit Mango-Pfeffer-Vanille-Aroma. Alle werden vor Ihren Augen in der integrierten Mikrobrauerei hergestellt. Die gute Idee? Das Bier wird nach Zentiliter berechnet, ideal für den kleinen Durst oder um mehrere Sorten probieren zu können, ohne zu sehr über die Stränge zu schlagen. La Baleine Déshydratée finden Sie auch in Saint-Nazaire.

La Baleine Déshydratée


3/ In einem Keller gegenüber der Bucht von Brest (Brasserie du Bout du Monde)

Ein hochwertiges Bier und ein außergewöhnlicher Standort für eine Brauerei. In einem ehemaligen Militärkeller am Ufer der Aulne maritime, gegenüber der Bucht von Brest, werden die Biere von Térénez produziert. Hell-, Dunkel-, Weiß- und Starkbiere von Le Bout du Monde, die mehrfach in Frankreich wie im Ausland ausgezeichnet wurden. Urteilen Sie selbst im Degustationsbereich der Brasserie. Sie können auch die aktuelle limitierte Edition testen: Honigbier, Weihnachtsbier u. v. m. In der Saison öffnet die Brasserie du Bout du Monde ihre Produktion für Besichtigungen. Das Plus? Die Anreise über das Meer von Brest aus an Bord der Brestoâ oder der Loch Monna.

Brasserie du Bout du Monde


4/ Bei den Pionieren bretonischer Biere in Carhaix (Brasserie Coreff)

Dies ist das älteste der bretonischen Biere. Auch wenn das Coreff (hopfenfreies Bier auf Bretonisch) in fast allen Bistros der Region serviert wird, ist es schön, dies direkt an der Fabrikationsstätte zu trinken. Diese handwerklich arbeitende, 1985 in Morlaix eröffnete Mikrobrauerei befindet sich heute in Carhaix. Bei einer Führung durch den Ausstellungsbereich „Ambassad“ tauchen Sie ein in den Geist des Hauses, sein Knowhow, seine Verbindung mit der Bretagne und ihrer Kultur. Von den Feldern bis zu den Bierfässern, dem Brauereivorgang und der Versorgung des Festivals Les Vieilles Charrues mit dem Traktor: Hier erfahren Sie alles. Nach der Besichtigung ist natürlich ein Besuch am Tresen Pflicht!

Brasserie Coreff


5/ „Do it yourself“ in Brest (En Bières Inconnues)

Und wenn Sie Ihr eigenes Bier brauen würden? Laut den Experten von En Bières Inconnues in Brest ist das nicht schwieriger, als ein Kochrezept nachzukochen. Dieser neuartige Betrieb in den Ateliers des Capucins veranstaltet Einführungsworkshops. Mälzen, filtern, Fermentierung und Kühllagerung sind danach keine Geheimnisse mehr für Sie! Nach einem Monat können Sie 18 Liter „Do it yourself“-Bier nach Hause tragen. Versäumen Sie nicht, die Kreationen des Hauses zu probieren. Auch wenn ihr Name an Abenteurer auf großer Fahrt erinnert, werden diese vorzugsweise aus lokalen Zutaten hergestellt. Denn in der Bretagne gibt es alles zum Bierbrauen!  

En bières inconnues

Alkoholmissbrauch ist gesundheitsschädlich. Genießen Sie maßvoll.

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge