© Emmanuel Berthier
Hummer Der Prinz der Bretagne

Hummer

Ein feines, festes Fleisch und ein wunderschöner schwarzer Panzer mit leicht bläulichen Schimmer: alles Eigenschaften, die bretonischen Hummer einzigartig machen. Unter dem Spitznamen „Little Blue“ ist er für seinen außerordentlich feinen Geschmack bekannt. Und es gibt keinen bretonischen Koch, der das Gegenteil behaupten würde.

restaurant-be-miramaer-cigale-homard.jpg© Jérôme Mondière

Wo wird Hummer gefangen?

Hummer lebt auf felsigem Meeresgrund, manchmal nahe der Küste, und wird mit Körben (sogenannten Reusen) gefangen. Besonders Mutige fangen ihn bei Flut, wenn sie sich in Vertiefungen und Spalten verstecken, zu Fuß mit einem Bootshaken.

Wann genießt man ihn?

Bretonischen Hummer können Sie ganzjährig essen, aber geben Sie Acht auf Ihr Portemonnaie! Die Hauptsaison dauert von April bis August. In dieser Zeit kann man das Schalentier für weniger als 30 € pro Kilo auf dem Markt oder beim Fischhändler bekommen.

Ausgewählte Adressen, die Sie nicht verpassen sollten

  • Der mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Küchenchef Olivier Belin bereitet im Auberge des Glazicks in Plomodiern Kig ar farz mit Hummer zu.
  • Mit seinem Menü „Hummer in vier Gängen“ veredelt Maxime Nouail, der Küchenchef des Domaine de Rochevilaine in der Nähe von La Roche-Bernard, das direkt aus der eigenen Zucht stammende Schalentier.
  • Mit seiner Vorliebe für das Einfache und Frische serviert Julien Corderoch direkt in Groix gefangenen Hummer in seinem Restaurant in Lorient, dem Louise.
  • Jonathan Bigaré, Küchenchef des Sternerestaurants La Gouesnière im Maison Tirel Guérin, bietet ein Hummer-Menü mit 3 Variationen von blauem bretonischem Hummer an.

Kauf direkt beim Erzeuger

  • Bei den Ligneurs de l’île vierge in Plouguerneau fischt Manu, während Armelle die Bestellungen für bretonischen Hummer verwaltet, der direkt nach Hause geliefert oder nach dem Fang abgeholt werden kann.
  • Die handwerkliche Fischkonservenfabrik Groix et Nature organisiert rund ums Jahr Führungen und Verkostungen. Die Gelegenheit, um Hummersuppe, Hummer-Confit mit „KariGosse“ (Bretonische Currymischung), Hummeröl und Hummerölperlen zu entdecken.

Wie wird er zubereitet?

Das Schwierigste bei der Hummerzubereitung ist die Garphase. Bitten Sie Ihren Fischhändler, die Scheren zusammenzubinden, und legen Sie ihn 30 Minuten in den Gefrierschrank. So können Sie ihn unbesorgt in kochendes Wasser geben oder der Länge nach halbieren. Der kalorienarme und proteinreiche Hummer bietet sich für zahlreiche Zubereitungsarten an: gegrillt, in Sauce, mit Cognac flambiert, als Risotto, Soufflé oder Salat …

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge