© Simon Bourcier
6 Burgen und Schlösser, die Groß und Klein begeistern Ritter und Prinzessin spielen in der Bretagne

6 Burgen und Schlösser, die Groß und Klein begeistern

Träumen Sie von außergewöhnlichen Geschichten aus dem Mittelalter? Dann besuchen Sie mit der ganzen Familie sechs Schlösser und Burgen in der Bretagne, um ein einzigartiges Erlebnis und eine Reise in die Vergangenheit zu genießen. Vergessen Sie das 21. Jahrhundert! Kostümierte Führungen, Escape Games und Mittelaltermärkte erwarten Sie in den Burgen und Schlössern Bienassis, Fougères, Kerjean, Kergroadez, Suscinio und Le Rocher Portail. Zwischen Schatzsuche und mittelalterlichen Spielen fühlen sich Kinder wie Ritter und Prinzessinnen auf den Spuren des bretonischen Adels von einst.

chteau-du-rocher-portail-saint-brice-en-cogles-no-c-photography.jpg

Burg Bienassis

Ein gut gehüteter Schatz

An der Grenze des Départements Côtes d’Armor befindet sich Burg Bienassis, ein herrschaftliches Gebäude mit einer rosafarbenen Sandsteinfassade. Mittelalterliche Spiele, Schatzsuche und Kalligraphie-Workshops machen den Besuch für Kinder noch erlebnisreicher. Bei einem Rundgang über die Befestigungsmauern werden Sie von einem gewissen François du Quélenec beauftragt. Er sucht seinen Schatz und bittet Ihre Familie um Hilfe. Aber seien Sie vorsichtig: Die Wachen sind während dieses einstündigen Escape Games auf Ihrer Spur! Im Park laden ein mittelalterlicher Gemüsegarten und französische Gärten dazu ein, das herrschaftliche Leben des 15. Jahrhunderts zu entdecken.


Burg Kergroadez

Ein Ziel für kleine Prinzessinnen und Prinzen

Wächter bewachen die Burg von Kergroadez-en-Brélès an der Nordspitze des Finistère. Der Bote des Königs bringt eine Nachricht. Großes Unglück! DIe Marquise wird gefangen gehalten und ist in Gefahr. Verkleidet als Prinzessinnen oder Ritter machen sich Kinder von 5 bis 10 Jahren ohne Eltern auf, um sie aus den Fängen ihrer Entführer zu befreien. Auf der Suche nach in den Räumen der Burg verstreuten Hinweisen, müssen sie die Marquise so schnell wie möglich befreien. In einem geheimen Raum des Schlosses sind Escape Games von der ganzen Familie zu lösen. In „Die Vergiftung des Marquis“ suchen Sie nach dem Gegenmittel, das ihn retten wird. In „Fluch des Korsaren“ ist der Schatz verschwunden! Ein Spaziergang durch die Burggärten führt Sie zu außergewöhnlichen Ecken zwischen einem Heckenlabyrinth, einer Wiese mit Pampasgras und einem mittelalterlichen Waschhaus.


Schloss Le Rocher Portail

Zu Hause bei einer Adelsfamilie

30 Kilometer vom Mont-Saint-Michel entfernt, können Sie mit der ganzen Familie Schloss Le Rocher-Portail erleben. Führungen für Kinder beinhalten Schatzsuchen und rätselhafte Geheimgänge. Wer möchte, kann sich auch verkleiden. Von der einzigartigen Renaissance-Galerie bis hin zur Remise stellt sich hier jeder das Leben von Adel und Dienerschaft mit einer Hintergrundmusik wie von Downton Abbey vor. Sie besichtigen 12 möblierte Räume – von den Dienstbotenzimmern bis hin zum Kuriositätenkabinett. In der Teestube des Schlosses können Sie lokale Produkte probieren. Im Schlosspark stehen Picknickbereiche zur Verfügung. Außerdem können die Stallungen und eine Ausstellung mit Fotos der Familie aus dem 19. Jahrhundert besichtigt werden.


Burg Suscinio

Das Mittelalter am Wasser

Seeluft weht über Burg Suscinio in Sarzeau auf der Halbinsel Rhuys. Sie mischt sich mit einem Hauch von Panik und versetzt die Familie für 1,5 Stunden in Aufruhr. Alarm! Nichts ist für die bevorstehende Ankunft der Herzogin Anne von Bretagne und ihres Hofes bereit: Es liegt an Ihnen, das Ereignis zu organisieren. Indem Sie in die Rolle der verschiedenen Charaktere des Mittelalters schlüpfen, können Sie sich auf spielerische Weise dem Alltag dieser Zeit nähern. Als Herzöge und Herzoginnen verkleidet, können Kinder mittelalterliche Spiele ausprobieren. Im 3. Stock stehen die Entdeckung und Reproduktion von Motiven und Verzierungen mittelalterlicher Mosaikfußböden auf dem Programm. Ein letzter Halt auf dem Wehrgang, um den Blick auf den Golf von Morbihan zu genießen, und schon schließen sich die Tore dieser ehemaligen Residenz der Herzöge der Bretagne wieder.


Die Burg von Fougères

Die größte Festung Europas

Willkommen im Jahr 1000 auf der Burg von Fougères, die den mittelalterlichen Ort überragt. Filmprojektionen, Modelle zum Anfassen und Audioguides für Kinder. Der Rundgang wird durch zahlreiche Hilfsmittel und historische Inszenierungen bereichert. Im Ausstellungsbereich setzen tapfere Ritter von 6 bis 12 Jahren den Helm eines Gefolgsmannes auf, um rekonstruierte Sequenzen mittelalterlichen Lebens zu beobachten. Rätselhefte mit Schlüssel stehen zur Verfügung und warten nur darauf, gelöst zu werden. Vom Mélusine-Turm bis zum Surienne-Turm und dem mittelalterlichen Markt: Entschlüsseln Sie mit der ganzen Familie die Geheimnisse dieser Festung, die einst den Zugang zur Bretagne bewachte.


Schloss Kerjean

Ein Adelssitz an den „Chemins du Patrimoine“

Mitten im Herzen des Finistère können Sie auf Kerjean vom Leben auf diesem Schloss träumen. Die ganze Familie entdeckt hier das Ritual der Körperpflege oder des Tischdeckens zu jener Epoche des Mittelalters. Wussten Sie schon, dass die Artischocke im 16. Jahrhundert als Frucht galt? „Die Renaissance auf dem Teller“ verrät Ihnen mehr über die damaligen Ernährungsgewohnheiten. In den fünf Sälen des Gebäudes finden sich Zauberbücher, animierte Modelle, Filme und mehr. In „Der Herr in seinem Schloss“ lassen die Bewohner von Kerjean, vom Schlossherrn bis zum Stallburschen, den Alltag der damaligen Zeit vor Ihren Augen lebendig werden. Das weitläufige Anwesen ist ganzjährig frei zugänglich und bietet Gelegenheit, nach Herzenslust durch die Gärten zu spazieren und noch ein wenig länger Edelfrau oder -fräulein zu spielen. Ein Fernglas ermöglicht es, die Skulpturen der Kapelle sowie den hübschen Brunnen zu entdecken.

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge