© Julien Pignol
Traumurlaube Entdecken Sie die neuesten Perlen

Traumurlaube

Dem Meer zugewandte Herrenhäuser, moderne Hotels in historischen Gebäuden und renovierte, für die Bretagne typische Häuser mit Sterneköchen, die ihre Restaurants eröffnen: Seltene Perlen erwarten Sie.

1. Le Grand Bé, modernes Flair in geschichtsträchtiger Umgebung in Saint-Malo

Das ehemalige Zollhaus im Schutz der Stadtmauern hat sich in ein 4-Sterne-Hotel gewandelt. Das Le Grand Bé verfügt über 56 Zimmer, davon 4 Suiten mit Terrasse. Der Blick auf die Dächer der Altstadt ist charmant. Die geradlinige Designerausstattung erinnert an den Stil von Saint-Malo, illustriert von zeitgenössischen Künstlern. Eine riesige, im zentralen Atrium aufgehängte Reuse verleiht der Umgebung ein majestätisches Ambiente. Ein Wellnessbereich, ein Restaurant mit Gourmet-Bistroküche und ein Coworking-Raum vervollständigen das Angebot.

Preise: von 115 € bis 620 €.


2. Das Schloss "Château Nessay" in Saint-Briac-sur-Mer

Das auf einer Halbinsel in Saint-Briac-sur-Mer gelegene Château Nessay öffnet ein neues Kapitel in seiner Geschichte. Das elegante Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, einst Wohnsitz einer Familie, heute Hotel-Restaurant, empfängt seine Gäste in 17 Zimmern mit 4-Sterne-Komfort. Jedes davon besitzt eine ganz eigene Identität, alle haben Meerblick. Das Nessay bietet außerdem ein Restaurant mit gutbürgerlicher Küche, eine Bar und einen Wellnessbereich, der auch externen Gästen offensteht.


3. Das Spa-Hotel Ginkgo Biloba im Priorat in Quimper

In einem denkmalgeschützten Gebäude im Herzen des Viertels Locmaria in Quimper befindet sich das Spahotel Gingko Biloba. Das 4-Sterne-Haus verfügt über 20 Zimmer, davon 12 geräumige, helle Suiten. Einige genießen einen Blick auf den Odet oder den bemerkenswerten mittelalterlichen Garten. Die Holz, Metall und modernes Mobiliar vereinende Ausstattung wird durch einmalige Werke lokaler Kunsthandwerker ergänzt. Ein Wellnessbereich sorgt für Entspannung.

Preise: von 100 € bis 380 €.


4. Das "Pavillon de la Plage" direkt am Meer in Trébeurden

Der „Strandpavillon“ befindet sich in traumhafter Lage an der Rosa-Granit-Küste in Trébeurden. Das Gebäude aus dem 20. Jahrhundert wurde vollständig renoviert und in ein charmantes Hotel verwandelt. Die Ausstattung eines jeden der 20 Zimmer ist einzigartig und von der jeweiligen Aussicht inspiriert: auf die Halbinsel Le Castel, die Insel Milliau oder die Landspitze Pointe de Lan Kerellec. Edle Materialien und erlesene Möbel sorgen für elegantes Flair. Das kleine Plus? Ein eigener Bereich für „Strandrückkehrer“, um nach einem Bad im Meer zu duschen.

Preise: ab 90 € pro Nacht.


5. Das Manoir de Kerbot, ein charmantes, typisch bretonisches Haus auf der Halbinsel Rhuys

Urlaub vom Alltag ist im Manoir de Kerbot auf der Halbinsel Rhuys garantiert. Dieses neue 4-Sterne-Hotel mit Restaurant bietet neun Zimmer in einem renovierten, typisch bretonischen Haus, umgeben von einem fünf Hektar großen Park. Gewölbedecken, Natursteine und Mansarden verleihen der schlichten, eleganten Ausstattung ein ganz besonderes Flair. Für Entspannung sorgen ein Spa und eine Terrasse, von der man einen schönen Ausblick auf den See und die Vögel des benachbarten Feuchtgebiets Marais du Duer genießt.

Preise: ab 100 € pro Nacht für 2 Personen.


6. Ein Sternekoch im Château de Boisgelin

Nach einem im Manoir de Lan Kerellec in Trébeurden errungenen Stern eine neue Herausforderung für Mathieu Kergourlay: Der junge bretonische Küchenchef übernimmt, zusammen mit seiner Frau Marine, die Leitung des Restaurants und Hotels Château de Boisgelin in Pléhédel. Am Herd versteht es der produktive Koch, die Erzeugnisse der Region und jene aus dem Gemüsegarten des Anwesens durch originelle Kombinationen mit exotischen und marinen Aromen zu veredeln. Marine ist für den Hotelbereich verantwortlich. 14 ganz neu ausgestattete Zimmer, die auf subtile Weise Stilmöbel und moderne Stücke verbinden.

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne