© Olivier Marie
Buchweizen, das schwarze Gold der Bretagne Die ehrenvolle Rückkehr eines kleinen gesunden Korns

Buchweizen, das schwarze Gold der Bretagne

Ob als Korn oder als Mehl: Buchweizen ist auf der ganzen Linie gut! Der glutenfreie und an pflanzlichen Proteinen, Ballaststoffen und Antioxidantien reiche Buchweizen ist ernährungsphysiologisch betrachtet sehr wertvoll. Hier ein Überblick, um alles über dieses Wunderkorn zu erfahren, das so typisch für die Aromen der Bretagne ist.

moulin-de-bain-de-bretagne.jpg

Was ist Buchweizen?

Buchweizen ist eine Blütenpflanze aus Nordostasien. Ende der 80er Jahre wurde der Anbau in der Bretagne wieder aufgenommen, seit 2010 verfügt er über eine geschützte Herkunftsbezeichnung.

 

 

Wo kann man mehr über Buchweizen erfahren?

Besuchen Sie eine der Mühlen, die überall in der Bretagne Führungen anbieten, zum Beispiel die Moulin de Bertaud in Bain-de-Bretagne oder die Moulin de La Falaise in Batz-sur-Mer.

Wie genießt man ihn?

Am häufigsten wird Buchweizen zu Mehl für die Herstellung von Galettes verarbeitet, findet sich aber auch in zahlreichen anderen süßen oder herzhaften Produkten.

Klassische Produkte

Außergewöhnliche Erzeugnisse

  • Bordier verfeinert seine berühmte Butter mit dem intensiven Geschmack von geröstetem Buchweizen, dessen knusprige Körner den Gaumen überraschen.
  • Zum Aperitif laden Crousty Breizh, Krips oder Celti Croc dazu ein, traditionelle Kartoffelchips gegen handwerklich hergestellte Buchweizenchips zu tauschen.
  • Auch in Gomasio-Kompositionen spielt Buchweizen eine Rolle: Zusammen mit Schwarzkümmel, indischem Koriander und Fleur de Sel aus Guérande in der Mischung von Olivier Roellinger und als Kascha mit Bio-Sesamsaat und wilden Wakame-Algen bei Alg’Emeraude.
  • Kascha (geröstete Buchweizenkörner) stellt Manon Elbé im Morbihan her: ein Produkt mit natürlichem haselnussartigen Geschmack, das gut zu Joghurt oder Salaten passt.
  • Was Leckereien betrifft, passt Buchweizen perfekt zu Schokolade! Dies ist eine Idee von Eric Jubin, dem talentierten Konditor und Chocolatier, der 2003 die Chocolaterie de Pont-Aven gründete.
  • Immer noch hungrig? Mademoiselle Breizh bietet eine ganze Produktpalette auf Basis von Buchweizen, darunter ein köstliches Knuspermüsli.

Buchweizen in flüssiger Form

Auch wenn er überwiegend auf dem Teller landet, kann Buchweizen auch in Form warmer oder kalter Getränke genossen werden.

  • Zum Beispiel zur Teestunde mit dem Rooibos „Pays de la Roche aux Fées“ von Baronny’s (Mischung aus Mandel, Kakao, Karamell und geröstetem Buchweizen) oder auch dem bretonischen Grüntee Gwenn Ha Du von Lindfield’s auf Basis von Buchweizen, Karamell, Apfel und Weißdorn.
  • Sobacha, vom japanischen „Soba“ für Buchweizen und „Cha“ für Tee, ist ein weit weniger bekanntes Getränk, aber ebenfalls köstlich. Im Morbihan stellt Krazan einen Kräutertee aus Buchweizen her, der zu jeder Tageszeit getrunken werden kann.
  • Lancelot und Britt brauen Bier auf der Basis von Buchweizen: das Telenn Du und das Gwiniz Du mit sehr markantem Geschmack.
  • Wussten Sie schon, dass der einzige ausschließlich aus Buchweizen gewonnene Whisky der Welt, Eddu, im Herzen der Bretagne in der Destillerie Les Menhirs hergestellt wurde?

Buchweizen in der Gastronomie

Bretonische Köche und Buchweizen: Eine Geschichte für sich!

  • Im Auberge des Glazicks interpretiert Olivier Bellin Kig ha farz, das typische Gericht des Finistère, mit Hummer, Blutwurst, Ananas, iberischem Schinken und Farz aus Buchweizen neu.
  • Im Breizh Café werden die Bretagne und Japan auf dem Teller eins. Von Saint-Malo bis nach Cancale über Paris und Tokio interpretiert Bertrand Larcher die Galette auf moderne Weise neu.
  • Das Label „Crêperies gourmandes“ listet die besten Crêperien der Bretagne auf und garantiert die Qualität von Produkten, Service und Know-how.

Wo kann man ihn kaufen?

In Saint-Malo in der Rue de l’Orme hat der Besitzer des Breizh Café das Maison du Sarrasin eröffnet, einen Ort, der ausschließlich dem Buchweizen gewidmet ist und Karamellbonbons, Kekse, Mehl, Butter, Nudeln und vieles mehr anbietet — Natürlich alles aus Buchweizen!


Wellness

Der gesunde Buchweizen ist auch zur Körperpflege geeignet.

  • Er ist Bestandteil einiger Behandlungen, wie zum Beispiel im Spa du Val André, das Peelings auf Basis von Buchweizenmehl und Wickel mit Sheabutter und Buchweizenmehl anbietet.
  • Einige handwerkliche Kosmetikmarken der Bretagne bieten ebenfalls Produkte auf Basis von Buchweizen an: Peelingseife und Tonerdemaske (Ma Kibell), feuchtigkeitsspendendes Öl auf Basis von Buchweizen, Sesam und Meerfenchel (Nominoë).

L’Atelier de la crêpe: Eine internationale Schule, um den Beruf des Crêpe-Bäckers zu erlernen

Seit Oktober 2018 befindet sich die Hochburg der Crêpe am Quai Duguay-Trouin in Saint-Malo. Auf einer Fläche von 600 m² kann man hier selbst Hand anlegen, um die traditionellen Gesten des Berufs des Crêpe-Bäckers zu erlernen. In dieser einzigartigen, von Bertrand Larcher, dem Gründer von Breizh Café, geschaffenen Einrichtung offenbaren Ihnen Crêpe und Galette ihre Geheimnisse. Für die Öffentlichkeit werden spezielle Kurse und kulinarische Vorführungen angeboten, Schulungen für Fachleute finden das ganze Jahr über statt. EinSchau-Restaurant mit 70 Plätzen und ein Laden mit regionalen Produkten versprechen puren Genuss.

Wussten Sie schon?

Die Galette-saucisse: Eine Institution der Haute-Bretagne

Eine Wurst aus reinem Schweinefleisch, die in eine Buchweizengalette gerollt wird: Aus diesen wenigen Zutaten setzt sich das beliebteste „Streetfood“ der Haute-Bretagne rund um Rennes zusammen. Ob es Puristen gefällt oder nicht, sie ist auch mit Zwiebeln oder etwas Senf garniert erhältlich. Auf der Karte einer Crêperie suchen Sie die Galette-saucisse (Wurst-Galette) vergeblich, man isst sie auf Märkten, bei Festivals, Fußballspielen oder einer der zahlreichen Freiluftveranstaltungen als Snack.

 

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne