© Yvon Boëlle
Eine Reise durch die winterliche Natur der Bretagne 5 Ideen für ein Wochenende, um frische Luft zu tanken

Eine Reise durch die winterliche Natur der Bretagne

Der Winter ist in der Bretagne angekommen und mit ihm Zeit für schöne Spaziergänge an der Küste oder über Wanderwege. Sind Sie bereit für einen Wohlfühlurlaub? Wir laden Sie ein zu einer Auszeit in intakter Natur, um frische Luft zu tanken, den Gaumen und die Sinne zu wecken, sich inspirieren zu lassen, Ihr Sommerlächeln und Ihre Sommerlaune wiederzufinden und Momente des Wohlbefindens zu genießen. Auf geht es zu einer erholsamen Tour durch die Natur der Bretagne, um für ein Wochenende die schönen Seiten des bretonischen Winters auszukosten!

pas-dans-lherbe.jpg © Christian Hardy

Genuss an der Küste und der Star des Winters in Paimpol

Es sind die kleinen Freuden, die das Gefühl von unglaublichem Luxus und Reichtum vermitteln. Das Rezept? Beginnen Sie bei Ebbe mit einem Spaziergang an der Küste im hellen, blassen Winterlicht. Wer braucht schon eindrucksvolle Springfluten? Genießen Sie die Atmosphäre beim Wattfischen, denn besteht das Glück nicht aus lauter kleinen wunderbaren Augenblicken? Legen Sie dann eine Pause in der lebhaften Umgebung eines kleinen gemütlichen Bistros ein, bevor Sie sich auf den Weg in Richtung Markt und Fischstand machen. Hier sind Jakobsmuscheln günstig und von erstklassiger Qualität. Zurück in Ihrer Unterkunft brutzelt Ihre perlmuttschimmernde Beute in Butter in der Pfanne und es genügt eine Prise Fleur de Sel für einen einzigartigen Genussmoment, bei dem Sie sich fühlen, wie Gott in — der Bretagne!

Übernachten: Les Petites maison Arin à Paimpol

Man braucht den Sommer nicht, um die beruhigenden und belebenden Eigenschaften des Meeres zu genießen, das Wasser zu betrachten, dem Rauschen der Wellen zu lauschen, das Pulsieren allgegenwärtigen Lebens zu spüren …

Ouessant, die Perspektive einer (bretonischen) Insel

Ihre Aufgabe besteht darin, die Stiefel anzuziehen und mit dem Schiff nach Ouessant überzusetzen. Man braucht den Sommer nicht, um die beruhigenden und belebenden Eigenschaften des Meeres zu genießen, das Wasser zu betrachten, dem Rauschen der Wellen zu lauschen, das Pulsieren allgegenwärtigen Lebens zu spüren. Auf der Leuchtturminsel lädt alles dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Apropos Leuchtturm: Mit dem von Prouvé entworfenen Radarturm von Le Stiff, dem von Yann Tiersen restaurierten Konzertsaal/Versammlungsraum und dem vor neuen Ideen sprudelnden Kreativkollektiv ist Ouessant ein Ort, an dem ein moderner Wind weht! Genießen Sie die Teestunde am Tagesende und machen Sie es sich im Warmen gemütlich: Nach dem Genuss der Aussicht bei winterlich rauem Wetter in intimer, einladender Atmosphäre fühlen Sie sich garantiert gestärkt und bereit für den Frühling!

Chemin des créateurs à Ouessant

Übernachten: Roc’h Ar Mor


Alle zurück aufs Land: in der Region des Dolmens La Roche aux Fées

Auch wenn die Sonne nur schwach scheint, juckt es Sie in den Füßen. Eine Kamelienknospe unter dem Reif, eine Meise im Futterhäuschen. Ein Spaziergang über einen der Wanderwege in der Heimat des La Roche aux Fées, in der Nähe des schönsten Dolmens der Bretagne und des Flusses Semnon. Bei der Rückkehr noch ein Abstecher zum benachbarten Bauernhof für ein bisschen frische Milch — Dann schnell mit einem guten Buch und einer cremigen heißen Schokolade am Kamin in eine Decke kuscheln! Ja, das tut gut, wenn sich die Bretagne in Weiß hüllt. Zu erleben, wie die Natur nicht von der Welt isoliert, sondern einen im Gegenteil wieder mit dem Wesentlichen verbindet. Indem man sich ganz einfach Zeit nimmt.

Übernachten: La clé des champs à Martigné-Ferchaud


Lassen Sie die Sonne herein: Bei CapLan & Co

Man nehme das nördliche Finistère, ein bisschen östlich. Trinken Sie einen Kaffee und fügen Bücher hinzu, viele Bücher, für jedes Alter und für jeden Geschmack. Bestellen Sie den griechischen Teller und beginnen Sie eine Partie Tischfußball. Lassen Sie den Schauer vorübergehen, halten Sie die Zeit an und lassen Sie den Zauber wirken … Sie sind bei CapLan & Co, einem Café mit Buchhandlung, außerhalb von Raum und Zeit und einfach unvergleichbar. Gut, wir sagen es Ihnen ganz offen, es gibt trotzdem ein Dilemma. Soll man erst ein Buch aussuchen? Erst etwas trinken? Beginnen Sie mit einem Spaziergang am Strand von Poul-Rodou, bei dem Sie sich den Wind um die Nase wehen lassen — Oder doch lieber zwischen Heidekraut und Stechginster auf dem Beg ar Fry-Rundweg mit seiner atemberaubenden Aussicht und der kleinen Steigung, die man in den Waden spürt? Fragen Sie doch die Highland-Rinder, diese langhaarigen schottischen Kühe, die friedlich vor der Mühle von Trobodec grasen. Wie, Sie wollen gar nicht wieder weg? Das trifft sich gut, wir auch nicht!

Circuit de Beg an Fry        Café–librairie CapLan & Co

Übernachten: Hôtel restaurant du port à Locquirec


Ruhepause im Domaine de Tréouzien: Ich faulenze, also bin ich!

Bei Raureif eine Fahrradtour über den Radweg Pointe du Raz-Pointe de Penmarc’h zu unternehmen, ist gut. Eine Wanderung über den  GR®34 in Richtung Cap Sizun auch. Aber den Tag bei einem unvergleichlich entspannenden Augenblick ausklingen zu lassen und in Badeanzug und Pareo den Pausenknopf zu drücken, ist noch besser! Im Domaine de Tréouzien gibt es nicht nur behagliche Zimmer mit eigenem Whirlpool, Sie können auch einen Sprung ins ganzjährig auf 30° C beheizte Wasser des Innenpools machen. Genießen Sie außerdem vollkommene Entspannung im Wellnessbereich mit Spa und Sauna, vielleicht gefolgt von einer kleinen Massage? Wenn Sie danach einen Spaziergang zum kleinen Hafen von Port Poulhan oder zur Ausgrabungsstätte Menez Dregan machen möchten, schließen wir uns gerne an!

Übernachten: Domaine de Tréouzien à Plouhinec

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
Unsere Vorschläge