Wanderrouten auf dem GR 34

Die Rosa‑Granit‑Küste, von Tréguier nach Lannion

Von April bis September

Achtung: spektakuläre Strecke! Das Rosa des Granitfelsenmeers, der weiße Sand der Strände und das Grün der Heidelandschaft garantieren außergewöhnliche Panoramen. Das Glück liegt nicht nur auf der Erde: Leinen los zum Abtauchen in dieses türkisfarbene Meer.

Ploumanac'hPloumanac'h
©Ploumanac'h|Emmanuel Berthier
01 Step 01

Von Tréguier nach Plougrescant, zu Fuß oder mit dem Kajak

Start: Rue du Port
Anreise: Porz Hir

In den Gassen einer der schönsten Kleinstädte an der Nordküste geht es los. Die Fachwerkhäuser stehen Spalier, um den Beginn Ihrer Reise zu begleiten. Ganz in der Nähe haben Sie dann die Qual der Wahl: Zu Fuß über die Wanderwege die Jaudy-Mündung hinab? Oder lieber mit dem Kajak über diesen Küstenfluss? Im Laufe der Strecke werden seine Ufer steinig. Im kleinen Austernhafen von La Roche-Jaune eröffnet sich ein zauberhafter Ausblick über die Bucht und die kleinen, von den Gezeiten umschlossenen Inseln. Am Rande der Felsen überqueren Sie die Baie de l‘Enfer (Höllenbucht) und den Marinefriedhof, die direkt aus einer Legende entsprungen zu sein scheinen. Hier befinden Sie sich an der Landspitze Beg Ar Vilin, eine Perle zwischen Austern, so weit das Auge reicht!

Team Kajak, wir geben nicht auf! 
Sie haben sich fürs Paddeln entschieden? Roche Derrien Canoë Kayak* ist für Sie da. Während der 12 Kilometer dieser Etappe genießen Sie die Landschaft, während Sie über das ruhige Wasser der Mündung gleiten. Ein kleiner Hinweis, um gut voranzukommen: Werfen Sie einen Blick in den Gezeitenkalender.

*auf Voranmeldung vorbehaltlich Verfügbarkeita

      Fortgeschrittenen- bis Sportler-Niveau

12 km – Ca. 3 Std. Gehzeit

Unsere Tipps

02 Step 02

Von Plougrescant nach Port-Blanc

Start: Porz Hir
Anreise: Port-Blanc

Der Weg verlässt die Ufer des Jaudy, um den Ärmelkanal zu erreichen. Kleine verputzte Häuser stehen vor massiven Granitfelsen … Spüren Sie die Herr-der-Ringe-Atmosphäre? Von der Landspitze Pointe du Château an der Küste führt der Weg zum Gouffre de Plougrescant, wo das Meer durch eine Bresche brandet, die die Klippe durchschneidet. Eindrucksvoll! Gleich dahinter begnügt sich Pors-Scaff nicht damit, nur seine hübsche kleine Bucht auf einem Plateau zu präsentieren. Erinnert Sie die Landschaft aus Mooren und Felsnadeln an etwas? Kein Wunder, Mathilde – Eine große Liebe, der mit 5 Césars ausgezeichnete Film von Jean-Pierre Jeunet wurde zum Teil hier gedreht. Hinter der Bucht von Gouermel und ihrem wahnsinnigen Panorama hat der Hafen von Buguélès seinen Auftritt: einfach hinreißend mit seiner Inselkette und der Gezeitenmühle. Ein paar Wenden später erreichen Sie die Strände von Port-Blanc.

Ziehen Sie eine Schau ab … auf dem Wasser! 

Dieser Teil der Küste ist eine fabelhafte Spielwiese, um das Stand-up-paddling zu erlernen. Begeben Sie sich zum Wassersportzentrum von Port-Blanc : Nutzen Sie die Möglichkeit, die kleinen Inseln und Buchten der Umgebung zu erkunden.

* auf Voranmeldung vorbehaltlich Verfügbarkeita

      Fortgeschrittenen- bis Sportler-Niveau

17 km – Ca. 4 Std. 30 Min. Gehzeit

Unsere Tipps

03 Step 03

Von Port-Blanc nach Louannec

Start: Port-Blanc
Anreise: Bassin du Lenn

Machen Sie zunächst einen Abstecher zu der halb im Erdboden liegenden Kapelle Notre-Dame. Der eigentliche Startschuss ist das Oratorium, das auf einem großen Felsen thront und die Boote auf dem Meer überblickt. Unterwegs ziehen sich Dünen aus weißem Sand den Küstenweg entlang. Ein faszinierendes Schauspiel mit einem Meer, das im Rhythmus der Gezeiten seine Farbe ändert … Zwischen Stränden und Sümpfen folgen Sie von Farn und Flechten bedeckten Steinmauern bis nach Trestel mit seiner traumhaften Bucht. Die Landspitzen von Port Le Goff und Port l‘Epine bieten Ihnen einen 180-Grad-Blick von Perros-Guirec über die Insel Tomé bis nach Plougrescant.

Platsch! Wie könnte man widerstehen? 

Heller Sand, kristallklares Wasser … Die Strände sind eine ständige Einladung, um einen Sprung ins Wasser zu wagen.  Vielleicht ein Neoprenanzug für all jene, die ein bisschen kälteempfindlicher sind, und alles ist gut!

         Fortgeschrittenen- bis Sportler-Niveau

14 km – Ca. 3 Std. 30 Min. Gehzeit

Unsere Tipps

04 Step 04

Von Louannec nach Trégastel

Start: Bassin du Lenn
Anreise: Pors Coz

Vom Dorf Louannec geht es über das Meeressumpfgebiet Le Lenn, einem idealen Ort zur Vogelbeobachtung, hinab zum Hafen von Perros Von der anderen Seite des Hafens geht es weiter zur Pointe de Château: Voilà. Da sind Sie schon. Der weiße Sand von Trestignel und Trestraou, zwei herrlichen geschützten Stränden, gehört Ihnen. Und dann ist da das Rosa, überall … Das berühmteste Felsenmeer der Welt erhebt sich mit bizarren Silhouetten aus dem Wasser und der Heidelandschaft. Was sehen Sie? Einen Hut, eine Flasche, einen Kopf? Die Fantasie entzündet sich wie die Rosanuancen an einem Sommerabend! Auf dem Weg wacht der Leuchtturm von Ploumanac‘h, ein Wahrzeichen der Bretagne. Nehmen Sie am Strand von Saint-Guirec unterhalb eines kleinen Oratoriums ein kurzes Bad. Dann erreichen Sie den Hafen, der von einer Gezeitenmühle abgeschlossen wird. Genießen Sie auf dem Weg nach Trégastel von der Halbinsel Tourony den Blick auf das faszinierende Schloss Costaérès im Herzen der Bucht Saint-Anne.

Setzen Sie die Segel 

Möchten Sie einen genaueren Blick auf Papageientaucher und Basstölpel werfen? Nehmen Sie Kurs auf das Naturschutzgebiet der Sept Îles, die größte Seevogelkolonie Frankreichs. Die Ar Jentilez setzt die Segel für einen halbtägigen Ausflug oder bei Sonnenuntergang.

Ein Wahnsinnspanorama ist garantiert, wenn Sie einen Schoner des Wassersportzentrums von Perros-Guirec* besteigen und vom Strand von Trestraou zu einem Ausflug durch die Felsen starten.

*Vorbehaltlich Verfügbarkeit. Voranmeldung empfohlen.

            Fortgeschrittenen- bis Sportler-Niveau

16 km –  Ca. 4 Std. 15 Min. Gehzeit

Unsere Tipps

05 Step 05

Von Trégastel nach Île Grande

Start: Pors Coz
Anreise: Saint-Sauveur

Dies ist der Augenblick, um weiter nach Westen zur Halbinsel Renote vorzudringen: 50 Rosa- und Blaunuancen inmitten aufgetürmter Felsen. Die Naturstätte ist fantastisch und die Fantasie nimmt freien Lauf … ein bisschen wie Sie. In La Grève Blanche angekommen, haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können Ihren Weg auf dem GR® fortsetzen oder der Strecke ein wenig Würze verleihen, indem Sie mit dem Kajak nach Île Grande fahren. Eine gute Idee, um die Küste dicht über der Wasseroberfläche vom Meer aus zu entdecken. Granitfelsenmeere in der Heidelandschaft, eine Abfolge kleiner Inseln und ein Hafen (Landrellec) stehen auf dem Programm. An Land unternehmen Sie eine Reise in die Vergangenheit bei einer Begegnung mit dem Menhir von Saint-Uzec und dem Galeriegrab Prajou Menhir.

Team Kajak ist wieder da 

Der Wassersportclub Trégastel leiht Ihnen das Boot und die Ausrüstung und gibt Ihnen Tipps, wie Sie sich der Küste und den Inseln auf andere Weise nähern können. Nur keine Eile: Sie können auch warten, bis Sie an der Wassersportbasis von îleGrande Halt machen, um eine Tour auf dem Wasser zu genießen: Die Bucht ist für Anfänger besonders geeignet.

      Fortgeschrittenen- bis Sportler-Niveau

21 km – Ca. 5 Std. 30 Min. Gehzeit

Unsere Tipps

06 Step 06

Von Île Grande nach Trébeurden

Start: Saint-Sauveur
Anreise: Crec’h Héry

Zu Beginn eine kleine Tour über diese große Halbinsel! 2,5 Std. auf dem Küstenweg zwischen Granithaufen, geschützten Ankerplätzen und kleinen Buchten (wir wetten, dass Sie sich für Port Gwenn im Norden entscheiden, den ultimativen Badeplatz). Und immer dieser freie Blick auf eine Kette kleiner Inseln .. Es ist an der Zeit, die Brücke zu überqueren, um, mit der Nase im Wind, wieder aufs Festland zu gelangen, um Licht, Strände und Heidelandschaften ohne Ende zu genießen. Umrunden Sie den Quellen-Sumpf: Der schicke Badeort mit Retro-Flair, der sich in der Ferne abzeichnet, ist Trébeurden.

Une plongée dans le bonheur

Sie haben gedacht, (fast) alles an der Rosa-Granit-Küste gesehen zu haben? Dann freuen Sie sich: Es gibt noch mehr Schätze zu entdecken. Unter Wasser! Ob beim Schnorcheln mit Maske und Flossen oder beim Tauchen mit Sauerstoff mit dem Tauchzentrum  Trébeurden. Professionell, freundlich, begeistert … Sie werden es lieben!

        Fortgeschrittenen- bis Sportler-Niveau

12 km – Ca. 3 Std. Gehzeit

Unsere Tipps

07 Step 07

Von Trébeurden nach Lannion

Start: Crec’h Héry
Anreise: Bahnhof Lannion

Nehmen Sie am letzten Tag Kurs auf die Pointe du Castel mit ihren zarten Rosatönen. Wenn die Gezeiten es erlauben, gehen Sie bis zur Insel Milliau. In einer der dortigen Unterkünfte in der Heidelandschaft könnte man für immer Robinson spielen … Folgen Sie der Kaipromenade und erobern Sie die etwas steile Pointe de Bihit. Die Belohnung: Ein Blick auf die Bucht von Lannion an den Ausläufern des Finistère. Dann wird die Küste sanfter und bis nach Beg Léguer von kleinen Stränden und Buchten gesäumt. Sehen Sie das kleine Restaurant dort über dem Meer? Tauchen Sie in einer Umgebung zum Niederknien Ihren Löffel in Sahne oder salzige Butter. Gehen Sie dann über den Treidelweg flussaufwärts, bis Sie die schöne Stadt Lannion erreichen.

Haben Sie Seebeine? 

Wie wäre es, einen Teil des Tages auf dem Wasser an Bord eines Seglers zu verbringen? Die Segelschule von Trébeurden* bietet Ihnen eine Tour zu den Inseln Milliau und Molène, die bei Robben und Seevögeln sehr beliebt sind. Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann!

*Vorbehaltlich Verfügbarkeit. Voranmeldung empfohlen.

       Fortgeschrittenen- bis Sportler-Niveau

17 km – Ca. 4 Std. 30 Min. Gehzeit
Step

Bereit zum Aufbrechen?

Unsere Tipps, um Ihnen das Leben leichter zu machen

 

      Anreise mit dem Zug

      • Anreise: Bahnhof Lannion
        • Ab Paris: TGV-Verbindung

      Fortbewegen vor Ort

      • Nutzen Sie den BreizhGo Reflex: Ihr persönlicher Busfahrplan im Internet und mobil
      • Itirando : Finden Sie Ihre Route und alle Informationen zu verfügbaren Transportmitteln

      Gepäcktransfer

        Wanderungsvorbereitung

        Ein Restaurant wählen

        Günstig €
        Erschwinglich €€
        Gehoben €€€
        Gourmet €€€€

        GR34, der maritimste aller Fernwanderwege

        Hier können Sie:

        VIELLEICHT GEFÄLLT IHNEN AUCH

        Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne
        Nos suggestions