© Emmanuel Berthier
Fernwanderungen: die 5 besten Strecken in der Bretagne Urlaub vom Alltag im Laufe der Jahreszeiten und der bretonischen Küste

Fernwanderungen: die 5 besten Strecken in der Bretagne

Wälder, Heidelandschaften, Seen — und natürlich das Meer, das, mit den Worten eines Dichters, immer wieder neu beginnt. Die Bretagne ist eine wunderschöne Einladung zum Wandern, ein Schatz, den man während einer Stunde, eines Tages oder auch mehrerer Tage durchstreifen kann. Für alle, die die Freuden einer Fernwanderung genießen möchten, haben wir die besten Strecken zusammengestellt, Strecken mit Blick auf die schönsten maritimen Landschaften, um Sie mit Licht, Eindrücken und Geschichten zu verwöhnen. Reisen Sie mit leichtem Gepäck, schultern Sie den Rucksack und machen Sie sich auf den Weg: Diese herrlichen Strecken warten auf Sie!

Die 5 Sehenswertes

Die ganze Halbinsel Crozon

Distanz: 116,5 km
Dauer: 6 Tage

Ein Stück Land zwischen der Bucht von Brest und der Bucht von Douarnenez im Süden, wo die Monts d’Arrée auf den Atlantik treffen: Begeben Sie sich auf diese Wanderung, als würden Sie eine neue Welt erobern! Im Herzen des regionalen Naturparks Armorique mit seinen Heidelandschaften erwartet Sie eine einzigartige Vielfalt an Felsen und Farben: die leuchtende Ginsterblüte, türkis- und smaragdfarbenes Wasser — Die Südküste präsentiert sich mediterranen Akzenten, mit Buchten und Lagunen, die ebenso kristallklar wie am Mittelmeer sind! Der Weg führt auf und ab und wird von zahlreichen bemerkenswerten und eindrucksvollen Naturstätten gesäumt wie der Pointe de Dinan, der Pointe de Pen-Hir oder dem Cap de la Chévre. Um den ganzen Reichtum und die Vielfalt dieser prachtvollen Halbinsel zu genießen, müssen Sie nur den Rucksack schultern!

Die ganze Halbinsel Crozon


Pointe du Raz – Cap Sizun

Distanz: 114,5 km
Dauer: 6 Tage

Hier enden der Kontinent und das Bigouden-Land, dort beginnt das Cap Sizun! Von der Bucht von Audierne bis zu der von Douarnenez ist dies eine Wanderung zu verschwiegenen Buchten, Klippen und windgepeitschten Felsvorsprüngen. Man muss dieses Stück Land 6 Tage lang zu Fuß durchstreifen und alle seine Facetten aufsaugen. Steile Felsen stehen Seite an Seite mit Blumenteppichen und sanften, farbenfrohen Heidelandschaften. In dieser herrlichen, windigen Umgebung haben die Mühlen neuen Glanz erhalten und ihre Aktivität wieder aufgenommen. An der Spitze des Kaps angekommen, erwarten Sie die Pointe du Van und die legendäre Pointe du Raz mit ihren atemberaubenden Landschaften direkt an der Iroise-See. Sie sind am Ende der Welt, mit Europa und Asien im Rücken verleiht Ihnen die Landschaft Flügel — Hier wird alles möglich!

Pointe du Raz – Cap Sizun


Die Goëlo-Küste

Distanz: 72,4 km
Dauer: 4 Tage

Die Goëlo-Küste mit dem Rucksack, sind Sie dabei? Sie befinden sich im westlichen Teil der Bucht von Saint-Brieuc, einer Küste, die sich von hier bis nach Paimpol erstreckt. Die zerklüftete Landschaft führt von kleinen Häfen zu kleinen Buchten, wobei sich ursprüngliche Landschaften und die sandigen Weiten von Binic oder Saint-Quay Portrieux abwechseln. Bis zur Ankunft im Hafen von Paimpol und zuvor an der bewegenden Abtei Beauport, folgt der GR den Klippen und verläuft ganz in der Nähe der höchsten der Bretagne, der Pointe de Plouha. Das Panorama bis zum Cap Fréhel braucht keine Worte. Umgeben von so zahlreichen Versuchungen für Fotopausen, ist das Komplizierteste das Vorankommen!

Die Goëlo-Küste


Die Rosa-Granit-Küste

Distanz: 61,2 km
Dauer: 3-4 Tage

Spricht man über diesen großen Wanderklassiker der Bretagne? Sagen Sie es nicht weiter, aber im Frühling oder im Herbst ist dieser Küstenweg mit seinen faszinierenden Felsenmeeren am schönsten, wenn sich die Farbpalette erweitert und der Granit in goldenes Licht getaucht wird. Darüber hinaus gehört er ganz Ihnen — oder fast! Lassen Sie sich von Lannion, der Stadt der Kunst und der Geschichte, bis nach Perros-Guirec von ihrem ganzen Zauber erfüllen: feinsandige Strände, Kapellen, Häfen, schöne Villen mit ihrer Badeort-Architektur und natürlich Ploumanac’h, das „Lieblingsdorf der Franzosen“. Ein Muss, um sich in die Bretagne zu verlieben und das Leben durch eine rosarote Brille zu betrachten!

Die Rosa-Granit-Küste


Die Smaragdküste

Distanz: 54 km
Dauer: 3 Tage

Von Dol mit seiner imposanten Kathedrale nehmen Sie Kurs auf das Meer und die Bucht des Mont-Saint-Michel, dessen dreieckige, spitz zulaufende Silhouette sich in der Ferne abzeichnet. Ab dem Strand von Hirel verlassen Sie die Küste nicht mehr, während Sie die immer näher kommende Bucht von Cancale bewundern. An den Strand- und Uferabschnitten gibt sich der Küstenweg sanft. Sie glauben, es würden keine Aufstiege auf Sie warten? Sie irren sich! Aber denken Sie an die Wachen, die dieses Gelände jede Nacht durchkämmten, um die Boote der Schmuggler zu überwachen. Überall bis Saint-Malo erstrecken sich die Panoramen auf den Ärmelkanal soweit das Auge reicht und die zahlreichen Aussichtspunkte an Ihrem Weg verraten Ihnen, dass Sie sich auf einem der schönsten Küstenwege der Bretagne befinden.

Die Smaragdküste

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne