© Marc Le Rouge
5 Fahrradtouren für die ganze Familie Eine Streckenauswahl für unbesorgtes Radelvergnügen

5 Radtouren für die ganze Familie

Sie und Ihre Familie möchten die Bretagne mit dem Fahrrad entdecken? Nutzen Sie die Voies vertes, unsere “Grünen Routen”. Das sind autofreie Radwege, auf denen Sie nur Radfahrer, Fußgänger, Inlineskater und manchmal auch Reiter treffen. Hier eine Auswahl von fünf für die ganze Familie geeigneten Touren.

1. Von Schleuse zu Schleuse am Nantes-Brest-Kanal

Der Nantes-Brest-Kanal verbindet die beiden Städte Nantes und Brest und führt durch die Täler mehrerer Flüsse wie den Blavet und die Oust. Von Pontivy aus können Sie zu einer einfachen 25 Kilometer langen Tour starten. Ein fantastisches Schauspiel erwartet Sie: Nicht weniger als 54 Schleusen folgen auf dieser kurzen Strecke aufeinander. Diese kaskadenartige Aneinanderreihung bietet eine idyllische Umgebung, die auch Fischreiher, Teichhühner und Lappentaucher schätzen — ländliche Atmosphäre ist garantiert. Folgen Sie dem Lehrpfad entlang des Kanals und versuchen Sie, Eiche, Ahorn und Linde zu unterscheiden.

Praktische Informationen

Übernachten

Wenn Sie eine Radwanderung unternehmen, übernachten Sie auf dem Bauernhof La Cavalerie in Saint-Gonnery, eine mit den Gütesiegeln „Accueil Vélo“ und „Famille“ als fahrrad- und familienfreundlich ausgezeichnete Unterkunft.

Fahrradverleih

Das Tourismusbüro der Gemeinde Pontivy bietet Trekkingräder zum Verleih an, ebenso E-Bikes für Erwachsene, Fahrradanhänger für Kinder und Gepäckanhänger. Außerdem können Sie Helme, Kindersitze, Satteltaschen, Luftpumpen usw. ausleihen.


2. Auf den Spuren einer ehemaligen Eisenbahnstrecke im Herzen der Bretagne

Genießen Sie vom Bahnhof Guiscriff aus eine für Familien ideale Fahrradtour über die Voie verte, die Grüne Route, Nummer 7 zwischen Roscoff und Concarneau. Bevor Sie sich in den Sattel schwingen, nutzen Sie die Zeit, um das einzigartige Zug-Museum zu entdecken, das der Geschichte des bretonischen Eisenbahnnetzes gewidmet ist. Hier werden Sie in die Welt der Eisenbahn zur Zeit der Dampfloks versetzt. Die heute nicht mehr vorhandenen Gleise haben Platz für eine sichere und autofreie Radstrecke gemacht. Sie können dem Weg entweder in Richtung Gourin (12,5 km) folgen, um die Hauptstadt der traditionell bretonischen Crêpes, die hier im Juli gefeiert wird, zu entdecken, oder sich auf den Weg nach Rosporden (17,5 km) machen. Im Staatsforst Coatloc’h bietet die Strecke wunderschöne Ausblicke auf die Heckenlandschaft und führt durch wahre Gewölbe aus Baumkronen. Zwischen Scaër und Rosporden bieten Lehrtafeln weitere Informationen am Wegesrand. Viel Spaß beim Entdecken der noch sichtbaren Zeugnisse der Eisenbahn. Machen Sie bei Ihrer Rückkehr Halt im Bahnhofscafé von Guiscriff, in dem das ganze Jahr über eine Reihe von Veranstaltungen angeboten werden.

Praktische Informationen

Übernachten

Genießen Sie am Bahnhof Guiscriff das natürliche Ambiente des mit dem Gütesiegel „Accueil Vélo“ ausgezeichneten Campingplatzes mit Sanitäranlagen, Trockner, Trockenraum, Fahrradwaschplätzen und gesicherten Abstellmöglichkeiten sowie einem großen Bereich für Wohnmobile mit Stromanschlüssen.

Fahrradverleih

Vergessen Sie nicht, Ihre Fahrräder beim mit dem Label „Accueil Vélo“ (Radurlaub-Label in Frankreich) ausgezeichneten Fahrradverleih Les Pieds dans l’Herbe in Rosporden zu reservieren. Tel.: +33 6 64 25 43 22


3. Frische Seeluft auf dem Voie verte in der Bucht des Mont Saint-Michel

Die Schönheit dieser Bucht muss nicht erst erwähnt werden. Der Mont-Saint-Michel, seine Sandflächen, seine Feuchtgebiete, der Fluss Couësnon,… Die Sehenswürdigkeiten in der Region kann man nicht zählen. Dazu wurde vor Kurzem eine autofreie Grüne Route (Voie verte) entlang der gesamten Bucht angelegt. Zahlreiche gute Gründe, um die Gegend mit dem Fahrrad zu entdecken! Mit nur geringen Höhenunterschieden ist die Strecke auch für Familien mit kleineren Kindern geeignet. Vom Maison des Polders in Roz-sur-Couësnon entdecken Sie die Bucht je nach Windrichtung mit Kurs auf den Mont-Saint-Michel oder Cancale.

Praktische Informationen

Übernachten

Im Herzen der Bucht und der Polder erwartet Sie in Roz-sur-Couësnon das als fahrradfreundlich ausgezeichnete Hotel Les Quatres Salines, um hier eine ruhige Nacht zu verbringen und gute regionale Erzeugnisse zu genießen.

Fahrradverleih

Direkt im Maison des Polders oder bei einem Fahrradverleih in der Bucht: Vélo Emeraude oder Cycles Romé in Dol-de-Bretagne.


4. Ein Ausflug in der Bucht von Quiberon

Auf dem Weg Nr. 5 des Fernfahrradwegs „La Littorale“ befindet sich ein Juwel der Bretagne: die Bucht von Quiberon. Entlang der gesamten Strecke blicken Sie auf türkisfarbenes Wasser, feinsandige Strände und andere faszinierende Landschaften. Von Plouharnel oder Quiberon aus können Sie eine etwa 20 Kilometer lange Fahrradtour unternehmen, um Dünen und die wilde Küste zu entdecken. Für eine erholsame Rückkehr genießen Sie eine schöne Fahrt mit dem „Tire-Bouchon“, einem kleinen Zug, der ein Dutzend Bahnhöfe zwischen Auray und Quiberon verbindet und liebevoll “Korkenzieher” genannt wird. Er verkehrt täglich von Ende Juni bis Ende August sowie an allen Wochenenden im Juni und in der ersten Septemberhälfte. Wenn Sie an einer Fahrt interessiert sind, wählen Sie Ihre Rückfahrt sorgfältig aus, denn Fahrräder werden nur zu bestimmten Zeiten mitgenommen.

Praktische Informationen

Übernachten

Machen Sie Halt im Relais Saint-Joseph de l’Océan, einem großen, für Familien idealen Hotel mit Meerblick in Saint-Pierre-de-Quiberon auf der Halbinsel.

Fahrradverleih

Fahrräder können Sie bei Les Vélos de la Baie in Plouharnel oder bei den mit dem Gütesiegel „Accueil Vélo“ ausgezeichneten Anbietern Cycles Loisir oder Vélocéan in Quiberon leihen.


5. Von den Défis de l’Oust bis zur Île-aux-Pies

Sich Zeit zu nehmen, sich mit der ganzen Familie einer Herausforderung zu stellen, das Auto stehenzulassen, um mal wieder Fahrrad oder Kanu zu fahren, oder einfach bei einer Wanderung die Nadeln der Kiefern unter den Füßen zu spüren und am Ende des Tages sagen zu können: „Ich habe es geschafft“, darum geht es bei den „Défis de l’Oust“, Herausforderungen für die ganze Familie. Schwingen Sie sich in Redon aufs Fahrrad und radeln Sie über eine Etappe der Vélodyssée in Richtung der neun Kilometer entfernten Île-aux-Pies. Auf dem Programm: Radfahren, Wandern, Schwimmen, Kanufahren oder auch Klettern in den Bäumen für einen Tag im Zeichen der Natur.

Praktische Informationen

Übernachten

Zum Übernachten ideal ist die fahrradfreundliche Ferienunterkunft Le Ménéhy in Saint-Vicent-sur-Oust. Dieser Bauernhof in der Nähe des Nantes-Brest-Kanals verfügt über einen Campingplatz, Gästezimmer sowie kleine Holzhütten, die Kinder begeistern! Außerdem werden Ausritte mit Ponys und Pferden angeboten.

Fahrradverleih

Das Tourismusbüro Pays de Redon bietet in Redon Leihfahrräder, Anhänger für Kleinkinder, Zugstangen und Kindersitze (nur auf Voranmeldung).

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Offizielle Website des Tourismusverbands der Bretagne